Navigation überspringen

ProductsAtoZ-hanf

Webcontent-Anzeige

Synturit F

PGS 60 01 00

PVAc-Leim für Massiv- und Montageverleimungen, Fenster, Türen, Kunststoffplatten etc. mit sehr guter Wasserfestigkeit D3 (Anwendungsfertig) nach ÖNORM EN 204. Mit 5% Härter WA 34 Wasserfestigkeit D4 nach ÖNORM EN 204. Erfüllt die Wärmestandfestigkeit nach WATT 91 (mit und ohne Härter WA 34).
Nicht für Furnierverleimungen geeignet, kann Verfärbungen verursachen!

Verbrauch: Für D3 einseitig 150 - 250 g/m² Für D4 beidseitig 120 - 150 g/m²
Art.-Nr.: Packung:
02010005 5 kg
02010012 12 kg
02010030 30 kg
02010650 650 kg
02011000 1.000 kg

Beschreibung / Werkstoff

Massiv- und Montageverleimungen, Fenster, Türen, Kunststoffplatten etc.

Eigenschaften

Beständigkeit: Nach ÖNORM EN 204: D 3 ohne Härter, D 4 mit Härter WA 34. Diese Mischung erfüllt auch die neuen Forderungen an die Wärmestandfestigkeit von lamellierten Fensterprofilen.

Technische Daten

  • Festkörper (%) 50 / 100
  • Viskosität (mPa.s) 14 000 / 3500
  • Dichte (g/ml) 1,1 / 1,2
  • pH-Wert 3
  • Holzfeuchte: 8 - 12 %
  • Pressdruck: 0,3 – 0,8 N/mm².
  • Nassklebezeit: 6 - 8 Minuten bei 20 °C, 65 % rel. Luftfeuchte.
  • Topfzeit: Ca. 10 Stunden. Darüber hinaus ist eine D-4-Verleimung nicht mehr gewährleistet. Ein Restansatz kann bis zu 10% einem frischen Ansatz zugesetzt werden.
  • Leimansatz: Anwendungsfertig für Beanspruchungsgruppe D 3. Für  Beanspruchungsgruppe D 4: 100 Gewichtsteile Synturit F, 5 Gewichtsteile Härter WA 34 durch intensives Rühren homogen mischen.
     
Presszeiten bei 20 °C bei 50 °C
Weichholz 15 Min.  
Hartholz 30 Min.  
Kunststoffplatten 40 - 50 Min. 5 - 10 Min.
1 Minute Durchwärmezeit pro mm Materialstärke dazurechnen!

Lagerung

Synturit F: Mindestens 1 Jahr, original verschlossen, kühl gelagert. Vor Frost schützen.

Härter WA34: Gut verschlossen, vor Feuchtigkeit und Temperaturen über + 50 °C schützen. Bei kühler und trockener Lagerung in original verschlossenen Gebinden ca. 6 Monate lagerfähig.

Auftragsverfahren

Ein- oder besser beidseitig mit Spachtel, Roller, industrielle Methoden, Keilzinkenanlagen.

Mindestverarbeitungstemperatur

Mindestens + 6 °C, Leim und Material.

Verbrauch

Für D 3: einseitig 150 - 250 g/m², für D 4: beidseitig je 120 - 150 g/m² (Richtwerte ohne Gewähr, exakten Verbrauch durch Probefläche ermitteln!)

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Besondere Hinweise

Das Erreichen der Beanspruchungsgruppen D 3 und D 4 ist vom Österr. Holzforschungsinstitut attestiert. Leim nicht mit Eisen in Berührung bringen, da sonst Gefahr von Verfärbung. Die Endfestigkeit wird erst nach 7 Tagen erreicht.

Hinweise zum sicheren Umgang

Dieses Produkt ist keine gefährliche Zubereitung im Sinne des Chemikaliengesetzes und daher nicht kennzeichnungspflichtig. Bitte beachten Sie dennoch die beim Umgang mit chemischen Produkten üblichen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

57 303 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

08 04 10

Wassergefährdungsklasse

WGK 1, schwach wassergefährdend.

Verwendungszweck

Nur zur gewerblichen Verwendung bestimmt.

Technische Information

Technische Information [PDF - 157,22KB]

Sicherheitsdatenblätter

Sicherheitsdatenblatt [PDF - 58,09KB]