Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Synturit F

PVAc-Leim für Massiv- und Montageverleimungen, Fenster, Türen, Kunststoffplatten etc. mit sehr guter Wasserfestigkeit D3 (Anwendungsfertig) nach ÖNORM EN 204. Mit 5% Härter WA 34 Wasserfestigkeit D4 nach ÖNORM EN 204. Erfüllt die Wärmestandfestigkeit nach WATT 91 (mit und ohne Härter WA 34).
Nicht für Furnierverleimungen geeignet, kann Verfärbungen verursachen!

Verbrauch: Für D3 einseitig 150 - 250 g/m² Für D4 beidseitig 120 - 150 g/m²
Art.-Nr.: Packung:
308060 5 kg
308058 12 kg
308059 30 kg
308056 1.000 kg

Beschreibung / Werkstoff

Massiv- und Montageverleimungen, Fenster, Türen, Kunststoffplatten etc.

Eigenschaften

Beständigkeit: Nach ÖNORM EN 204: D 3 ohne Härter, D 4 mit Härter WA 34. Diese Mischung erfüllt auch die neuen Forderungen an die Wärmestandfestigkeit von lamellierten Fensterprofilen.

Technische Daten

  • Festkörper (%) 50 / 100
  • Viskosität (mPa.s) 14 000 / 3500
  • Dichte (g/ml) 1,1 / 1,2
  • pH-Wert 3
  • Holzfeuchte: 8 - 12 %
  • Pressdruck: 0,3 – 0,8 N/mm².
  • Nassklebezeit: 6 - 8 Minuten bei 20 °C, 65 % rel. Luftfeuchte.
  • Topfzeit: Ca. 10 Stunden. Darüber hinaus ist eine D-4-Verleimung nicht mehr gewährleistet. Ein Restansatz kann bis zu 10% einem frischen Ansatz zugesetzt werden.
  • Leimansatz: Anwendungsfertig für Beanspruchungsgruppe D 3. Für  Beanspruchungsgruppe D 4: 100 Gewichtsteile Synturit F, 5 Gewichtsteile Härter WA 34 durch intensives Rühren homogen mischen.
     
Presszeiten bei 20 °C bei 50 °C
Weichholz 15 Min.  
Hartholz 30 Min.  
Kunststoffplatten 40 - 50 Min. 5 - 10 Min.
1 Minute Durchwärmezeit pro mm Materialstärke dazurechnen!

Lagerung

Synturit F: Mindestens 1 Jahr, original verschlossen, kühl gelagert. Vor Frost schützen.

Härter WA34: Gut verschlossen, vor Feuchtigkeit und Temperaturen über + 50 °C schützen. Bei kühler und trockener Lagerung in original verschlossenen Gebinden ca. 6 Monate lagerfähig.

Auftragsverfahren

Ein- oder besser beidseitig mit Spachtel, Roller, industrielle Methoden, Keilzinkenanlagen.

Mindestverarbeitungstemperatur

Mindestens + 6 °C, Leim und Material.

Verbrauch

Für D 3: einseitig 150 - 250 g/m², für D 4: beidseitig je 120 - 150 g/m² (Richtwerte ohne Gewähr, exakten Verbrauch durch Probefläche ermitteln!)

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Besondere Hinweise

Das Erreichen der Beanspruchungsgruppen D 3 und D 4 ist vom Österr. Holzforschungsinstitut attestiert. Leim nicht mit Eisen in Berührung bringen, da sonst Gefahr von Verfärbung. Die Endfestigkeit wird erst nach 7 Tagen erreicht.

Hinweise lt. Chemikaliengesetz

Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Enthält Reaktionsmasse aus 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on (3:1). Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Kennzeichnungsetikett bereithalten.

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte