Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Sohlbank-Profil

PGS 50 18 31

Kunststoffprofil mit 13,5 cm Gewebestreifen, Abzugsteg für 3 mm und 5 mm Unterputzschichtdicken und Tropfkante, zur exakten Anbindung der zweiten Dichtebene vorne unter den Fensterbänken.

  • Verarbeitungsempfehlung
Art.-Nr.: Länge: Packung:
010670001 2,0 lfm 25 Stk.

Beschreibung / Werkstoff

Kunststoffprofil mit aufgeschweißtem 13,5 cm Gewebestreifen, Abzugsteg für den armierten Unterputz und Tropfkante zur exakten Anbindung der zweiten Dichtebene vorne unter den Fensterbänken. Der horizontale Kunststoffteil ist in der geforderten 5° Gefälleneigung ausgebildet und für die nachträgliche Verklebung der Capatect Sohlbank-Folie für die zweite Dichtebene geeignet.

Verwendungszweck / Eigenschaften

Systemkomponente zur Ausbildung einer zweiten wasserführenden Ebene unter Fensterbänken (siehe Richtlinie Fensterbank). Mit den Systemkomponenten der Capatect Sohlbank-Lösung ist es möglich Wandbildner sowie WDVS im Parapetbereich des Fensteranschlusses dauerhaft vor Feuchtebeeinträchtigung zu schützen.

Eigenschaften

  • Profillänge: 2,0 lfm.
  • Gewebefahne: 13,5 cm

    Vorteile:
  • glatte Profiloberfläche für die Folienverklebung
  • Horizontalfläche mit 5° Gefälleneigung
  • Abzugstege für 3 mm und 5 mm armierten Unterputz
  • viereckige Steckverbindung im Profilstoß
  • sauberer Abschluss mit Tropfnase
  • einfache und schnelle Montage
  • einfaches Ablängen mit Capatect Leistenschere

Lagerung

Die Lagerung muss vor extremen Witterungseinflüssen (Regen, Hitze, Frost usw.) geschützt erfolgen. Bei gebogen gelagerten oder transportierten Profilen können bleibende Verformungen, sowohl am Gewebe als auch an den Kunststoffteilen, entstehen. diese Verformungen werden durch anhaltende Sonnenbestrahlung (Material wird aufgeheizt) zusätzlich begünstigt. Derart beschädigte Profile dürfen nicht mehr verarbeitet werden!

Verpackung / Gebindegrößen

2,0 lfm. Profil (25 Stk. = 50 lfm. / Packung)

Artikelstamm

Art.-Nr. 010670001 Capatect Sohlbank-Profil

Verarbeitung

Vor der Sohlbank-Profil-Montage muss der Untergrund (Dämmstoff) im richtigen Niveau und mit mind. 5° Gefälle vorbereitet werden. An der Sohlbank-Vorderseite des Dämmstoffs wird das Capatect Sohlbank-Profil appliziert. Es ermöglicht allfälliger Nässe abzutropfen ohne die Putzkante unnötig mit Wasser zu beeinträchtigen. Die Lage des Sohlbank-Profils ist mit der Länge des einzubauenden Fensterbretts abzulängen und muss auf dessen Position ausgerichtet werden.

Das Profil wird auf der Parapetfläche in die frisch aufgebrachte Glattspachtelung (bevorzugt Capatect Sockelflex Carbon) eingelegt und ausgerichtet. Der Gewebestreifen vom Profil wird in die Armierungsmasse eingebettet und später mit der Flächenarmierung normkonform überlappt. Um die benötigte Armierungsschichtdicke auch im Anschlussbereich zum Sohlbank-Profil zu erlangen, sollte der armierte Unterputz am "Abzugsteg" vom Profil ab geglättet werden. 

Genauere Informationen: siehe Capatect Verarbeitungsanleitung bzw. Capatect Hanf-Verarbeitungsanleitung

Verarbeitungsbedingungen

Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen, hinsichtlich der Armierungsmasse, die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter + 5 °C absinken.

Verbrauch

1,0 lfm./lfm.

Ergänzungsprodukte / Systemkomponenten

Capatect Sohlbank-Folie:
(6 cm, 10 cm, 13 cm, 20 cm und 27 cm)

Capatect Sohlbank-Dichtecke:

Capatect PU-Montagekleber:

 

Capatect Sohlbank-Kleber:
   

Capatect Spray Primer: