Navigation überspringen

ProductsAtoZ-hanf

Webcontent-Anzeige

Capatect Montagequader variabel

PGS 50 18 39

Formgeschäumter Montagequader mit hohem Raumgewicht zur wärmebrückenfreien Befestigung von leichten Lasten, sowie als Druckunterlage für hohe Drucklasten in WDVS. Kann mit Capatect EPS-Schneidegerät auf die jeweiligen Dämmstoffstärken zugeschnitten werden.

Format: 12 x 16 x 100 cm

Raumgewicht: 150 kg/m³

 

Art.-Nr.: Packung:
002910001 1 Stk.

Beschreibung / Werkstoff

Kann mit Capatect EPS-Schneidegerät sowie mit geeigneten Holzbearbeitungs-Sägen auf die jeweiligen Dämmstoffstärken zu geschnitten werden. Der Montagequader eignet sich ausschließlich für leichte und nicht bewegliche Befestigungsobjekte. Zum Einbau in sämtlichen Dämmstoff-Systemen (MF-, MW-,, EPS-, Hanffaserdämmplatten, .....) geeignet.

Technische Daten

  • Raumgewicht: 150 kg/m³
  • Wärmeleitfähigkeit Lambda D = 0,032 W/mK
  • Format: 12 x 16 x 100 cm
  • Wärmebrückenfrei
  • Zulässige Zugkraft pro Schraube (Ø 8 mm, Setztiefe 60 mm): 1,5 kN
  • Zulässige Querkraft pro Schraube (Ø 5 mm, Setztiefe 60 mm): 0,3 kN 

Lagerung

trocken, eben, vor Feuchtigkeit geschützt; nicht über längere Zeit ungeschützt UV-Einwirkungen aussetzen.

Verpackung / Gebindegrößen

Kann Stückweise bezogen werden.
 

Artikelstamm

Art.-Nr. Gebindeeinheit
00291 0001 Capatect Montagequader variabel


 

Verarbeitung

Der Montagequader wird bei der Dämmplattenverklebung in das WDVS eingearbeitet. Eine entsprechende Öffnung wird aus dem Dämmstoff vor deren Verklebung am Wandbildner ausgeschnitten. Auf den Seitenflächen vom Capatect Montagequader wird der Capatect PU-Montagekleber vollflächig mit einer Zahnspachtel und auf der Rückseite der systemzugehörige Dämmplattenkleber (bevorzugt Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190) vollflächig aufgetragen und dämmplattenbündig angepresst.

Der zu montierende Teil wird durch den fertigen Unter- und Oberputz befestigt. Als Hilfe zum Ansetzen der Schrauben die Endbeschichtung mit einer Ahle durchstechen. Die Befestigung erfolgt mittels Holz- oder Blechschrauben, sowie Schrauben mit zylindrischem Gewinde und großer Steigung (z.B.: Rahmenschrauben).

Mindestverarbeitungstemperatur

Während der Verarbeitung und in der Trocknungsphase dürfen hinsichtlich des Klebers und der Armierungsmasse die Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C absinken.

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss eben, sauber, tragfähig, frei von Verunreinigungen und trennenden Substanzen sein. Vorstehende Mauergrate sind zu entfernen. Schadhafte, abblätternde mineralische Anstriche oder Strukturputze sind weitestgehend zu entfernen. Putzhohlstellen sind abzuschlagen und mit geeignetem Material flächenbündig beizuputzen.

Geeignete Untergründe

Alle für die Aufbringung von WDVS geeignete (lt. ÖNORM bzw. Verarbeitungsrichtlinie für Wärmedämmverbundsysteme Ausgabe 10/2011 der Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme) Untergründe.