Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect SOCKELFIX Objekt

PGS 50 15 18

Mineralischer, hochvergüteter Kleber, speziell zum Verkleben von Capatect Sockel- und Fassadendämmplatten.

Art.-Nr.: Packung:
022710025 25

Beschreibung / Werkstoff

Capatect Sockelfix Objekt ist ein mineralischer kalk-/zementgebundener Werktrockenmörtel, hydraulisch abbindend, zum Verkleben von Capatect Sockel- und Fassadendämmplatten speziell auf Bitumenuntergründe.

Eigenschaften

  • Sehr gutes Standvermögen
  • Vergütungszusätze für eine sehr gute und geschmeidige Verarbeitbarkeit
  • Mineralische Bindemittel mit plastifizierenden Zusätzen
  • Sehr hohe Klebekraft
  • Diffusionsoffen
  • Ökologisch vorteilhaft

Farbtöne

Grau

Technische Daten

  • Frischmörtelrohdichte ÖN EN 1015-10: ca. 1,70 g/cm³
  • Haftzugfestigkeit ÖN EN 1015-12: 0,5 N/mm²

Lagerung

6 Monate lagerfähig, trocken, wie Zement vor Feuchtigkeit geschützt lagern.

Verpackung / Gebindegrößen

25 kg Sack (40 Gebinde = 1.000 kg/Palette)
 

Artikelstamm

Art.-Nr Gebindeeinheit
 022710025  25 kg Capatect Sockelfix Objekt

Verarbeitung

Capatect Sockelfix Objekt wird in der Rand-Wulst-Punkt-Methode oder vollflächig auf die Dämmplatten aufgetragen, sodass eine Klebekontaktfläche von mind. 40 %, bei vollflächiger Verklebung 80 %, auf Wandbildner und Platte erreicht wird. Dämmplatten im Verband von unten nach oben pressgestoßen verkleben und gut andrücken. Keine Klebemasse in die Plattenstöße bringen. Auf flucht- und lotrechte Verlegung achten. Unebenheiten bis +/- 1 cm können im Klebebett ausgeglichen werden. Es gelten die Verarbeitungsrichtlinien von Capatect und die Verarbeitungsrichtlinien der Qualitätsgruppe Wärmedämmverbundsysteme.

Auftragsverfahren

Händisch oder Maschinell

Mindestverarbeitungstemperatur

Während der Verarbeitung und der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter + 5 °C absinken. Nicht auf durch Sonne aufgeheizten Flächen, sowie bei Regen, hoher Luftfeuchtigkeit oder bei starkem Wind arbeiten. Vorsicht bei Nachtfrost!

Materialzubereitung

Sackinhalt mit einem Rührgerät, mit ca. 5,5 Liter Wasser, zu einer knotenfreien Masse mischen. Ca. 10 Minuten reifen lassen und nochmals durchrühren. Es können auch geeignete Durchlaufmischer verwendet werden. Capatect Sockelfix Objekt kann auch mit Hilfe der Capatect Maschinentechnik Opus I verarbeitet werden.

Verbrauch

Kleben: ca. 5,5 kg/m²
Bei dieser Verbrauchsangabe handelt es sich um einen Richtwert. Objektabhängige oder verarbeitungsbedingte Abweichungen sind zu berücksichtigen.

Trocknung / Trockenzeit

Bei + 20 °C und 65 % relative Luftfeuchtigkeit. Je nach Auftragsdicke ca. 24 Stunden. Bei niedrigerer Temperatur und höherer Luftfeuchte verlängern sich diese Zeiten.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Besondere Hinweise

Um die speziellen Eigenschaften zu erhalten darf der Capatect Sockelfix Objekt nicht mit anderen Produkten verschnitten werden.

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss trocken, sauber, tragfähig, sowie frei von losen Anstrich oder Putzresten sein. (ÖNORM beachten) Tragfähige, mineralische Anstriche müssen aufgeraut werden, um die Haftung zu verbessern. Schadhafte, abblätternde mineralische Anstriche oder Strukturputze sind weitestgehend zu entfernen. Bei beschichteten Untergründen händische Haftzugsprobe laut ÖNORM durchführen. Putzhohlstellen sind abzuschlagen und mit geeignetem Material flächenbündig beizuputzen. Absandende oder mehlige mineralische Oberflächen sind gründlichst bis zur festen Substanz zu reinigen und mit Primalon Tiefgrund LF zu grundieren.

Wir garantieren für die spezifikationsgerechte Qualität dieses Produktes. Wegen der Verschiedenheit der Verarbeitungsbedingungen, die nicht in unserem Verantwortungsbereich liegen, übernehmen wir keine weitere Gewähr. Die Angaben zur Anwendung, Verarbeitung und Verbrauch entbinden den Verarbeiter nicht von Vorversuchen. Im Zweifelsfall stehen wir gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.
 

Hinweise lt. Chemikaliengesetz

Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

31438 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

17 09 03

Wassergefährdungsklasse

WGK 1, schwach wassergefährdend