Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect CarboNit Easy

PGS 50 15 05

Sehr leicht zu verarbeitende, hochergiebige, carbonfaser-verstärkte, zweikomponentige Armierungsmasse für den armierten Unterputz. Bestehend aus CarboNit Easy und Capatect CarboNit Easy Powder. Wird speziell für die Renovierung von intakten Fassaden- und Polystyrol-Dämmsystemen verwendet. Zugelassen nach ETAG 004.

Verbrauch: bei Mindestschichtdicke 3 mm ca. 4,2 kg/m² bei Mindestschichtdicke 5 mm ca. 7,0 kg/m² (für schlagfeste Sockelausbildung nicht empfohlen) (Achtung: Angaben inkl. CarboNit Easy Powder-Zugabe)
Art.-Nr.: Packung:
28620022 22 kg Kombipackung
1 Palette = 528 kg

Beschreibung / Werkstoff

Capatect CarboNit-Easy ist eine sehr geschmeidige, hochergiebige, carbonfaserverstärkte 2K-Leichtspachtelmasse, bestehend aus Capatect CarboNit-Easy und Capatect CarboNit-Easy Powder. Durch spezielle Leichtzuschlagstoffe ist Capatect CarboNit-Easy eine sehr geschmeidige und dadurch leicht zu verarbeitende Armierungsmasse für den armierten Unterputz. Capatect CarboNit-Easy wird auch in der Renovierung von Fassaden und Polystyrol-Dämmsystemen verwendet. Der hohe Carbonfaseranteil sowie die nanokristallinen Bestandteilen machen Capatect CarboNit-Easy widerstandsfähig und hoch Riss überbrückend.

Eigenschaften

  • optimierte leichtgängige Verarbeitungsqualität
  • carbonfaserverstärkt
  • erhöhte Rissdehnung
  • spannungsarm
  • sehr hohe Ergiebigkeit
  • witterungsbeständig
  • haftungsoptimiert und elastifiziert

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

Kunstharzdispersion vergütet mit spezieller Zugaben von Leichtzuschlagstoffen, nanoskaligen Calziumaluminaten, Calziumsilikaten und Magnesiumoxiden.

Farbtöne

Capatect CarboNit-Easy: hellbeige
Capatect CarboNit-Easy Powder: weiß

Technische Daten

  • Haftzugfestigkeit: >= 0,3 MPa
  • Wasseraufnahme: W3 niedrig
  • Wasserdampfdurchlässigkeit: V2 mittel
  • Dichte: 1300kg/m³

Lagerung

Kühl und frostfrei. Original verschlossen 12 Monate lagerfähig.

Verpackung / Gebindegrößen

Capatect CarboNit-Easy: Eimer 20 kg
Capatect CarboNit-Easy Powder: Sack 2 kg

(24 Kombipackungen = 528 kg / Palette)

Artikelstamm

Art.-Nr. Gebindeeinheit
2862 0022 22 kg Eimer

Verarbeitung

Aufbringen des Unterputzes: Nach dem Anbringen des Kantenschutzes an Fensterleibungen und Kanten, den Anschlussprofilen, sowie der Diagonalarmierung an Ecken von Fassadenöffnungen ist Capatect CarboNit Easy jeweils in Bahnenbreite des Gewebes mittels Zahnspachtel (die Zahnbreite und -tiefe richtet sich nach der Armierungsdicke) aufzutragen und das Capatect Glasgewebe mit mind. 10 cm Überlappung einzudrücken. Nachfolgend nass-in-nass mit Capatect CarboNit Easy nochmals überspachteln, so dass eine vollflächige Abdeckung des Gewebes sichergestellt ist. Die Nennschichtdicke des armierten Unterputzes beträgt 3 bzw. 5 mm. Das Capatect Glasgewebe liegt bei einer NSD von 3 mm mittig. Bei einer NSD von 5 mm muss das Gewebe mit einem Drittel der Nennschichtdicke überdeckt sein.

Bei der Renovierung: Capatect CarboNit-Easy wird im Rahmen der Capatect Fassadensanierung als Fassadenspachtel eingesetzt, um schadhafte Putzflächen auf massivem Mauerwerk bzw. auf PS-Dämmsystemen zu überarbeiten, bevor eine neue Strukturputzlage aufgebracht wird. Capatect CarboNit-Easy mit Gewebearmierung wird auf den geeigneten und gereinigten Untergrund, wie unter Abschnitt „Untergrundvorbereitung“ beschrieben, aufgebracht. Bei zu renovierenden PS-Dämmsystemen, bitte unbedingt einen unserer Fachberater beiziehen. 

Auftragsverfahren

Generell hat auch unsere Verarbeitungsanleitung für Capatect Wärmedämm-Verbundsysteme und Zubehör Gültigkeit.

Mindestverarbeitungstemperatur

Die Aufbringung bei Temperaturen unter + 5 °C (Bauwerks- und Material- und Lufttemperatur) ist unzulässig. Verarbeitung bei praller Sonne, Regen, Nebel bzw. Taupunktunterschreitung nur mit entsprechenden Schutzmaßnahmen. Diese Bedingungen müssen mindestens 2 Tage nach erfolgtem Auftrag eingehalten werden. Vorsicht bei Gefahr von Nachtfrost!

Materialzubereitung

Die Pulverkomponente in das Gebinde mit der Flüssigkomponente geben und mit einem langsam laufenden Rührwerk (400 U/min) zu einer homogenen, klumpenfreien Masse durchrühren. Die Menge der beiden Komponenten ist exakt aufeinander abgestimmt, deshalb keine weiteren Zusätze verwenden. Die Topfzeit des angesetzten Materials beträgt bei + 20 °C ca. 30 Minuten. Höhere Temperaturen verkürzen, tiefere verlängern die Topfzeit.

Verbrauch

Armieren NSD 3 mm: ca. 4,2 kg/m²
Armieren NSD 5 mm: ca. 7 kg/m²
jeweils inkl. CarboNit Powder Zugabe.

Die angegebenen Verbrauchsmengen der einzelnen Produkte beruhen auf Erfahrungswerten und sind für uns unverbindlich. Der tatsächliche Verbrauch hängt von vielen Faktoren ab. Exakte Verbräuche können nur an Hand einer Probefläche ermittelt werden.

Trocknung / Trockenzeit

Bei + 20 °C und 65 % relativer Luftfeuchtigkeit je nach Struktur ca. 24 Stunden. Bei niedriger Temperatur und höherer Luftfeuchtigkeit verlängert sich die Trockenzeit.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Untergrundvorbereitung

Eventuell vorhandene Versätze an den Plattenstößen von Capatect PS-Fassadendämmplatten sind vorher abzuschleifen, anhaftender Schleifstaub ist zu entfernen. Der Untergrund muss tragfähig, sauber, frei von losen Teilen und trennenden Substanzen sein (ÖNORM beachten). Schadhafte, abblätternde mineralisch Anstriche oder Strukturputze sind weitestgehend zu entfernen. Putzhohlstellen sind abzuschlagen und flächenbündig beizuputzen. Absandende oder mehlige mineralische Oberflächen sind gründlichst bis zur festen Substanz zu reinigen und mit Primalon Tiefgrund LF zu grundieren. Bei Rissen in der Deckschichte (Unterputz und Deckputz) oder in der Fassade muss die Ursache durch einen Fachmann festgestellt werden. Erst dann kann eine Entscheidung getroffen werden, wie und ob eine Sanierung durchgeführt werden kann.

Bitte beachten

Stammmasse und Härterkomponente sind chemikalienrechtlich unterschiedlich eingestuft. Komponente A ist keine gefährliche Zubereitung, während Komponente B gefährliche Eigenschaften besitzt.

Hinweise lt. Chemikaliengesetz

Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen

Enthält Zement

Chromatarm gemäß RL 2003/53/EG. Grenzwert gewährleistet durch Zugabe von Reduktionsmittel bis 6 Monate nach Produktionsdatum (siehe Chargennummer)

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

57 303 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

08 04 10

Wassergefährdungsklasse

WGK 1, schwach wassergefährdend

Verwendungszweck

Nur zur gewerblichen Verwendung bestimmt.