Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Minera Massiv Putzträgerplatte*

PGS 50 18 05

4 cm Putzträgerplatte aus Mineralfaser zur dübelfreien Verarbeitung auf hochporosierten Ziegeln, wirkt spannungsreduzierend für die Deckbeschichtung und vermindert auftretende Wärmebrücken im Deckenbereich.
Wärmeleitfähigkeit = 0,034 W/mK.

Plattenformat: 120 x 40 cm
Art.-Nr.: Dicken: Palette:
006640004 4 cm 43,20 m²

Beschreibung / Werkstoff

Minera Massiv bietet im Vergleich zu Wärmedämmputzen eine verkürzte Errichtungsdauer, bessere Wärmedämmung und reduziert Wärmebrücken, höhere Diffusionsfähigkeit, wirkt spannungsreduzierend für die Deckbeschichtung und verbessert die mechanische Belastbarkeit (z.B. Hagelschutz).

Eigenschaften

alterungsbeständig
schallverbessernd
hoch diffusionsfähig
unverrottbar
wasserabweisend
nicht brennbar

Farbtöne

braun-gelb, Vorderseite orange beschichtet

Technische Daten

Rohdichte: ca.120 kg/m³
Wärmeleitfähigkeit: Lambda D = 0,034 W/(m²K)
Wasserdampfdiffusionszahl: µ = ca. 1
Dynamische Steifigkeit = 15 MN/m³
Euroklasse: A1, gemäß ÖNORM EN 13501-1: A nicht brennbar
Temperaturbeständigkeit: bis 150 °C anwendbar
Druckspannung bei 10 % Stauchung: > 15 kPa
Scherfestigkeit: > 6 kPa
Abrissfestigkeit senkrecht zur Plattenebene: 3,5 kPA

Lagerung

Trocken, eben, vor Feuchtigkeit geschützt

Verpackung / Gebindegrößen

120 x 40 cm
 

Artikelstamm

Art.-Nr. Dicke Packung
006640004 4 cm 2,88 m²

Verarbeitung

händische Verklebung
Die Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190 vollflächig auf die Putzträgerplatten auftragen, Klebermasse mit einer Zahnspachtel 10x10 durchkämmen, so dass mindestens ≥80 % Kleberkontaktfläche erreicht werden. Die Putzträgerplatten einschwimmend verkleben.

maschinelle Verklebung
Die Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190 kann mittels Maschinentechnik Opus 1 (1+) am Untergrund aufgebracht werden. Unmittelbar vor dem Ansetzen der Putzträgerplatten ist

 die Klebermasse mit einer Zahnspachtel durchzukämmen. Die Zahnungsgröße (mindestens 10x10) richtet sich nach den auszugleichenden Untergrundunebenheiten, so dass mindestens ≥80 % Kleberkontaktfläche erreicht werden Die Putzträgerplatten sind in das frische Kleberbett einzuschwimmen und anzupressen. Um eine „Hautbildung“ zu vermeiden, darf nur so viel Klebermasse aufgebracht werden, wie unmittelbar danach mit Putzträgerplatten belegt werden kann.

Verlegung
Die Putzträgerplatten im Verband von unten nach oben pressgestoßen verkleben und mit einem großem Reibbrett gut andrücken. Keine Klebermasse in die Plattenstöße bringen. Auf flucht- und lotrechte Verlegung achten. Versätze an Plattenstößen sind zu vermeiden.

Spritzwasserbereich
Der Spritzwasserbereich (Höhe 30 cm) wird mit Capatect Dalmatiner Dämmplatten ausgeführt. Dies gilt auch auch bei Loggien, Dachvorsprüngen und der gleichen.

Ausgleichsschicht der verlegten Putzträgerplatten
Nach der sorgfältigen Verlegung der Putzträgerplatte, wird eine Ausgleichsschicht mit Capatect Minera Carbon (1) aufgetragen, welche auf „null“ ausgezogen werden kann.

Bewehrter Unterputz
Der Unterputz (Capatect Minera Carbon) ist händisch oder maschinell in einen Schichtdicken von 5 mm mit mittig liegendem Capatect Glasgewebe aufzubringen.

(1) Bei nachfolgenden Farbtönen mit einem HBW < 15 wird anstelle Capatect Minera Carbon die zweikomponentige Armierungsmasse Capatect Carbonit empfohlen.

Grundierung
Vor dem Auftrag von pastösen Strukturputzen ist ein Anstrich mit Capatect Putzgrund notwendig. Bei nachfolgender Verwendung von Capatect MK-Strukturputzen wird kein Putzgrund aufgetragen.

Oberputz bzw. Endbeschichtung
Das Aufbringen des Oberputz erfolgt je nach Struktur mit dem systemzugehörigen Oberputz (bevorzugt Capatect CarboPor Strukturputz bzw. Capatect MK-Strukturputze).

Mindestverarbeitungstemperatur

Während der Verarbeitung und der Trocknungsphase dürfen die Umgebungs- und Untergrundtemperaturen nicht unter + 5 °C (bei Silikat Produkte: +7 °C) absinken.

Verbrauch

Kleber: Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190: ca. 6 kg
Ausgleichsschicht/Armierung: Capatect Minera Carbon (bzw. Capatect CarboNit): ca. 10 kg Minera Massiv Putzträgerplatte: 1 m²/m²

Hinweise

Fensterbänke und Fensterkonstruktionen können eine unerwünschte Wasserführung bewirken. Daher empfehlen wir eine zweite wasserführende Ebene einzubauen.

Untergrundvorbereitung

Der Untergrund muss neuwertig (nicht durch Vorgänge welcher Art auch immer gealtert) ebenflächig, frei von Verunreinigungen und frei von schädlichen Ausblühungen sein. Vorstehende Mörtelgrate sind zu entfernen. Gegebenenfalls sind geeignete Maßnahmen zu treffen. Stark saugende Untergründe sorgfältig vornässen.

Geeignete Untergründe

Hochporosiertes starkes Ziegelmauerwerk

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.