Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Sockelschiene*

Systemabschlussprofil aus unbeschichtetem Aluminium, Trogform. Stangenware.

Art.-Nr.: Dicken: Packung:
306447 3 cm 10 Stk. á 2 lfm
306448 4 cm 10 Stk. á 2 lfm
306449 5 cm 10 Stk. á 2 lfm
306450 6 cm 10 Stk. á 2 lfm
306452 8 cm 10 Stk. á 2 lfm
306435 10 cm 10 Stk. á 2 lfm
306436 12 cm 10 Stk. á 2 lfm
mehr ...

Beschreibung / Werkstoff

Stabiles Systemabschlussprofil aus Aluminium Trogprofil mit Tropfkante (und damit zur kontrollierten Wasserableitung nach unten) bei zurückversetztem Sockel. Speziell für Capatect Fassadendämmplatten. Zur Verhinderung von Rissen im Sockelschienen-Stoßbereich empfehlen wir das Capatect Sockelschienen-Aufsteckprofil auf Rolle auf die Sockelschiene aufzustecken.

Vorteile:

  • Einfache Montage
  • Fluchtgerechter, sauberer Systemabschluss
  • Gezielte Regenwasserabführung
  • Garantiert in Verbindung mit dem Capatect Sockelschienen-Aufsteckprofil auf Rolle rissfreie Sockelschienenabschlüsse

Farbtöne

Aluminium natur

Lagerung

Trocken, eben, spannungsfrei und vor Feuchtigkeit geschützt. Bei gebogen gelagerten oder transportierten Profilen können Verformungen entstehen. Derart beschädigte Profile dürfen nicht mehr eingebaut werden.
 

Verarbeitung

Untergrundvorbereitung:
Vorstehende Mörtelgrate sind zu entfernen, Putzhohllagen zu entfernen und Fehlstellen mit artgerechten Material beizuputzen.

Befestigungsverfahren:
Die der gewählten Dämmstoffdicke entsprechende Sockelschiene wird mit den systemzugehörigen Montage-Schlagschrauben im Abstand von ca. 30 cm fluchtgerecht am Untergrund kraftschlüssig befestigt. Die Langlochbohrungen ermöglichen hierbei eine exakte Ausrichtung. Schienenstöße werden mit Sockelschienen-Verbindern zusammengesteckt. Untergrundtoleranzen werden mit den Distanzstücken hinterfüttert. Montagebedingte Distanzen zwischen Wandbildner und Sockelschiene sind mit geeigneten Kleber
(z.B. Capatect Klebe- und Spachtelmasse 190) lückenlos zu verschließen.

Vor dem Verkleben der Dämmplatten wird das Capatect Sockelschienen-Aufsteckprofil auf Rolle stoßfrei von Ecke zu Ecke, von oben nach unten auf die Sockelschiene aufgeschoben. Durch den Steg auf der Rückseite wird das Kunststoffprofil nach dem Aufklipsen in seiner Position gehalten.

Das Capatect Glasgewebe, der im Anschluss erstellten Flächenarmierung, muss
mind. 10 cm mit dem Gewebestreifen des eingearbeiteten Capatect Sockelschienen-Aufsteckprofil auf Rolle überlappen.

Verbrauch

1 lfm/pro lfm

Hinweise

Dieses Merkblatt berät unverbindlich ohne Gewährübernahme. Die angeführten Verarbeitungshinweise sind den jeweiligen Gegebenheiten anzupassen. Der Verarbeiter ist verpflichtet die Eignung und Anwendungsmöglichkeiten durch Eigenversuche zu prüfen, um Fehlschläge zu vermeiden, für die wir keine Haftung übernehmen.
 

Ergänzungsprodukte / Systemkomponenten

Captect Sockelschienen-Aufsteckprofil auf Rolle

Art. Nr.:
306391

Montageset
Karton mit:

  • 75 Stk. Kunststoff-Spreizdübel
  • mit verzinkter Schraube 6 x 60 mm
  • 10 Stk. Sockelschienen-Verbinder aus Hart-PVC
  • 50 Stk. Distanzstücke 3 mm

Art. Nr.: 306194

Sockelschienen-Verbinder variabel
Zur Verbindung der Sockelschienen.
In Stangen zu 1 m Länge, zum Selbstablängen.

Art. Nr.: 901971
 

 

Distanzstücke
Zur Unterfütterung der Sockelschiene bei Wandunebenheiten (± 1 cm).
Erhältlich in den Dicken 3 mm, 5 mm, 8 mm und
10  mm.
 
Art. Nr.: 318416 (3 mm)
Art. Nr.: 318290 (5 mm)
Art. Nr.: 318291 (8 mm)
Art. Nr.: 318289 (10 mm)

Montage-Schlagschrauben
Zur Befestigung der Sockelschienen in den Dimensionen 8 x 80 mm erhältlich.

Art. Nr.: 306193 (8 x 80 mm)

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support.