Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Fugendichtband

PGS 50 18 36

Vorkomprimiertes selbstexpandierendes Dichtband (BG1) gewährleistet höchste Schlagregensicherheit (600 Pa) und Flexiblität bei Anschlüssen. Besonders geeignet zum Spannungsausgleichendem Kleben unterschiedlicher Materialien bei der Fenster- und Fensterbrettmontage.

Art.-Nr.: Dimension: Packung:
002920001 Fugenbreiten: 2 - 4 mm Nennmaß: 15/2-4 1 Kart. = 60 lfm (= 5 Rollen à 12 lfm)
000150001 Fugenbreiten: 3 - 7 mm Nennmaß: 15/3-7 1 Kart. = 37,5 lfm (= 5 Rollen à 7,5 lfm)
019900001 Fugenbreiten: 5 - 12 mm Nennmaß: 15/5-12 1 Kart. = 21,5 lfm (=5 Rollen à 4,3 lfm)
016590001 *Fugenbreiten: 8 - 15 mm Nennmaß: 20/8-15 1 Kart. = 45 lfm (= 15 Rollen à 3 lfm)

Beschreibung / Werkstoff

Vorkomprimiertes, selbst expandierendes Fugendichtband aus Polyurethanweichschaum mit Acrylat-Dispersionsimprägnierung, mit Hilfs- und Füllstoffen. Komponente des 3-Ebenen-Fugenabdichtungssystems.

Verwendungszweck / Eigenschaften

Das vorkomprimierte Capatect Fugendichtband kann universell für die Fugenabdichtung im Hochbau eingesetzt werden. Bevorzugte Einsatzgebiete sind der Fassaden- und Fenstereinbau sowie der Holzbau, Fertigbau und Mauerwerksbau, Fachwerkbau und Betonbau. Besondere Vorteile bietet das Band bei der Abdichtung von Anschlussfugen und Bewegungsfugen zwischen verschiedenen Bauteilen. Das Band wird auf der Rolle geliefert, ist universell einsetzbar und kann durch die Vorkomprimierung auch in bereits bestehende Fugen eingebracht werden.

Eigenschaften

Erfüllt die Anforderungen der Richtlinie der ARGE Fensterbank (3. Ausgabe: 2015) an vorkomprimierte Fugendichtungsbänder.

Erfüllt die Anforderungen der gültigen VAR der Qualitätsgruppe Wärmedämmverbundsysteme an vorkomprimierte Fugendichtungsbänder.

Lieferbare Typen

Vorkomprimiert, auf Rollen, einseitig selbstklebend, Standardbreite 15 mm.

Farbtöne

grau

Technische Daten

  • Schlagregensicher: >= 600 Pa nach EN 1027 
  • Luftdicht: an <= 1,0 m³ / [h.m.(daPa)²/³] nach EN 12114
  • Wasserdampfdiffusion: sd-Wert: <= 0,5 m nach EN ISO 12572 
  • Beanspruchungsgruppe: 1 (BG1 - Qualität)
  • UV beständig
  • Temperaturbeständigkeit: 80 °C DIN 18542
  • Einsatzbereich: - 30 °C bis + 100 °C
  • Brandverhalten/Baustoffklasse: B1 nach EN 4102-1
    Verträglichkeit mit angrenzenden Baustoffen: nach DIN 18542:2009 erfüllt 

Lagerung

Trocken, eben, vor Feuchtigkeit geschützt, im komprimierten Zustand, unmittelbar vor Verarbeitung kühl lagern. Nicht über längere Zeit ungeschützt UV Einwirkungen aussetzen.

18 Monate ab Produktionsdatum lagerstabil!

Artikelstamm

Art.-Nr. Gebindeeinheit Verpackung / Gebindegröße
00292 0001 Capatect Fugendichtband 2-4 mm 12 lfm Rolle
(5 Rollen = 60 lfm / Packung)
00015 0001 Capatect Fugendichtband 3-7 mm 7,5 lfm Rolle
(5 Rollen = 37,5 lfm / Packung)
01990 0001 Capatect Fugendichtband 5-12 mm 4,3 lfm Rolle
(5 Rollen = 21,5 lfm / Packung)

01659 0001

Capatect Fugendichtband 8-15 mm 3 lfm Rolle
(15 Rollen = 45 lfm / Packung)


 

Verarbeitung

Das Fugendichtband wird für Anschlüsse, Profile und Durchdringungen des WDVS verwendet. Dabei wird das Fugendichtband vor dem Einbau der entsprechenden Komponente von Kante zu Kante verklebt.

Vor Einsatz und Verarbeitung von imprägnierten Fugendichtbändern ist folgendes zu beachten:

  • Auswahl des Dichtbandes entsprechend Einsatzzweck und Einbausituation.
  • Die Verträglichkeit des Fugendichtbandes mit den angrenzenden Materialien muss gegeben sein.
  • Die Dichtbanddimensionierung ist entsprechend der tatsächlichen (max.) Fugenbreite auszuwählen. Dabei sind die Herstellervorgaben zum Einsatzbereich unter Berücksichtigung von temperaturbedingten Längenveränderungen bzw. Bauteilbewegungen zu beachten.
  • Das Aufgehverhalten der Dichtbänder ist abhängig von den Umgebungs- und Materialtemperaturen (ggf. klimatisierte Lagerung der Bänder vor der Verarbeitung) sowie dem Alter des Bandes.
  • Aus optischen Gründen und um ein Herausquellen zu vermeiden, das Dichtband immer mit Rücksprung r= 1 bis 2 mm einbauen.

Abdeckpapier der Klebeschicht ca. 20 - 30 cm entfernen. Das Band 1 - 2 mm rückversetzt und kantenparallel in die Fuge einbringen. Band mit der Klebeschicht an geeignete Fugenflanke andrücken (z. B. mit Spachtel). Abschnitt für Abschnitt zügig unter leichter Stauchung (jedoch dürfen keine Faltenbildungen im Klebestreifen entstehen, da diese eine Wasserdurchführung ermöglichen) weiter arbeiten (Restrolle ggf. im Capatect Compri-Boy sichern). Das Band keinesfalls dehnen! Bei Holzbauten Dichtband auf Fugenlänge PLUS 2 - 3 % Stauchreserve ablängen und auf den Dämmstoff aufbringen. Den Dämmstoff mit Dichtband an das Bauwerk anpressen und bis zur sicheren Bauteilbefestigung halten (z. B. Zwinge). Der Anpressdruck bestimmt die Komprimierstufe und somit die Dichtheit.

 
 

Kreuz- oder T-Fugen: Fugendichtband bei Kreuzfugen zuerst in der senkrechten Fuge durchgehend verlegen und die restlichen Fugen von außen zur ersten Fuge hin verlegen. Dabei das Bandende unter leichtem Druck gegen das durchlaufende Band einbringen.


 

Eckausbildung: Um undichte Fugen zu verhindern Fugendichtband niemals um Ecken legen, sondern die Eckausbildung entsprechend dem Bild vornehmen.

 
 

Stückeln: Bandenden mit leichten Druck exakt gegeneinander legen. Nicht anschrägen und keinesfalls überlappend verlegen!


 

Unterschiedliche Fugenbreiten: Bei zu stark wechselnden Fugenbreiten verschiedene Banddimensionen in einer Fuge verlegen. Die Bandenden stumpf stoßen, keinesfalls überlappend verlegen.

 
 

Nasse oder staubige Fugen: Wenn der Kleber in nassen, staubigen, frostigen Fugen nicht ausreichend greifen kann, Dichtungsband an einigen Stellen der Fuge mit Keilen festklemmen und diese nach Expansion des Bandes entfernen.

 
 

Lagerung: Die Lagerstabilität beträgt 18 Monate ab Produktionsdatum. Kühl und trocken im Originalgebinde bei + 5 °C bis + 25 °C. Kartons nur stehend (Rollen liegend) lagern. Einzelne Rollen nur vollflächig aufliegend lagern und transportieren. Punktuelle Belastung der Scheiben vermeiden. Ein Verschieben der einzelnen Lagen vermeiden. Mechanische Einwirkungen auf die komprimierte Rolle vermeiden. Rollen in geöffneten Kartons sollten beschwert werden, um das Aufgehen (Teleskopieren) zu vermeiden. Mechanische Belastung (insbesondere senkrecht zur Scheibe und Druckbelastung auf die Scheibenkante) kann dazu führen, dass sich die einzelnen Lagen der komprimierten Rolle verschieben und die Rollen teleskopieren.

Mindestverarbeitungstemperatur

Während der Verarbeitung und der Trocknung dürfen die Umgebungs-, Material- und Untergrundtemperaturen nicht unter +5 °C absinken.

Verbrauch

1,0 lfm/lfm

Hinweise

Dieses Merkblatt berät unverbindlich ohne Gewährübernahme. Die angeführten Verarbeitungshinweise sind den jeweiligen Gegebenheiten anzupassen. Der Verarbeiter ist verpflichtet die Eignung und Anwendungsmöglichkeiten durch Eigenversuche zu prüfen um Fehlschläge zu vermeiden, für die wir keine Haftung übernehmen. Die Fugendichtbände sind nicht für Staunässe geeignet.

Untergrundvorbereitung

Alle Untergründe müssen eben, trocken, frei von haftmindernden Rückständen, staub- und fettfrei sein. Fugenflanken sollten weitgehend parallel verlaufen. Daher sind die Untergründe (Rahmenkonstruktionen) mit Synthesa Universalreiniger gründlich zu reinigen.

Ergänzungsprodukte / Systemkomponenten

Verarbeitungshilfe:
Capatect Compri-Boy

 



Ergänzungsprodukt:
Synthesa Universalreiniger: