Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Montagewinkel Variabel*

PGS 50 18 39

Befestigungselement zur wärmebrückenreduzierten Befestigung von geplanten Anbauteilen in Laibungen und Fassadenflächen von WDV-Systemen. Besteht aus feulnisfreien und FCKW-freien Polyurethan-Hartschaum.
CT Montagewinkel Variabel 140 für Dämmstoffdicken < 14 cm.
CT Montagewinkel Variabel 200 für Dämmstoffdicken < 20 cm.
CT Montagewinkel Variabel 300 für Dämmstoffdicken < 30 cm.
 

Art.-Nr.: Dicken: Packung:
019290014 14 cm 1 Stk.
019290020 20 cm 1 Stk.
019290030 30 cm 1 Stk.

Beschreibung / Werkstoff

Besteht aus fäulnisfreien und FCKW-freien Polyurethan-Hartschaum zur wärmebrückenreduzierten Befestigung von mittelschweren bis schweren Anbauteilen an WDV-Systemen. Zusammen mit einem auf den Untergrund abgestimmten Dübelset sowie Spezialschrauben für die Befestigung der Anbauteile im Tragelement ergibt sich somit ein perfekt aufeinander abgestimmtes Befestigungssystem.

Verwendungszweck / Eigenschaften

Eignet sich besonders für wärmebrückenarme Fremdmontagen von Geländer, französischen Balkonen, Absturzsicherungen, Klapp- und Schiebeladen, Konsolen, Kloben usw. in Laibungen und Fassadenflächen von WDV-Systemen.

Lieferbare Typen

  • Capatect Montagewinkel Variabel 140  (für Dämmstoffdicken bis 14 cm)
  • Capatect Montagewinkel Variabel 200  (für Dämmstoffdicken bis 20 cm)
  • Capatect Montagewinkel Variabel 300  (für Dämmstoffdicken bis 30 cm)

Technische Daten

CT Montagewinkel Variabel
Grundplatte (Klebefläche): 140 x 270 mm (Klebefläche ist je nach Überhang in Laibungen auch kleiner).
Nutzbare Befestigungsfläche (Fläche): 10 x 100 mm
Nutzbare Befestigungsfläche (Laibung): (Schenkellänge - 40 mm) x 100 mm
Raumgewicht PU: 600 kg/m³
Wärmeleitfähigkeit PU: λ= 0,138 W/(m.K)
Brandverhalten: B2 nach DIN 4101-01:1998-05:    

CT Montagewinkel Befestigungs-Kit
Dübellänge: 100 mm
Befestigungsdicke der Anbauteile: ≤ 30 mm
Bohrlochtiefe: ≥ 80 mm
Effektive Verankerungstiefe: ≥ 70 mm
Bohrlochdurchmesser: 10 mm
Antrieb: SW13/T40
 

Charakteristische Lasten  
Beton C12/15 Temperaturbereich 30°C/50°C: 4,50kN
Beton C12/15 Temperaturbereich 50°C/80°C: 4,00kN
Mauerziegel Mz 20-1,8 NF: 4,00kN
Kalksandvollstein KS 36 NF: 4,50kN
Vollstein aus Leichtbeton V6,2 DF: 2,00kN
Haufwerksporiger Leichtbeton: 2,00kN
Hochlochziegel HLZ 12-0,9 NF: 2,00kN
Kalksandlochstein KSL 12,4 DF: 2,50kN
Hohlblockstein aus Leichtbeton Hbl 10,12 DF: 1,20kN
Querlasten V Rk,s Dübel mit Stahlschraube: 9,35kN
Biegemonent M Rk,s Dübel mit Stahlschraube : 17,67Nm

CT Delta Spezialschraube
Schraubenlänge: 60 mm
Bohrlochdurchmesser: 8 mm
Bohrlochtiefe: Min 40 mm / Max. 45 mm
Effektive Verankerungstiefe: ≥ 30 mm
Schraubenantrieb: Außen Sechskant SW 13

Lasteinleitungspunkt charakteristische Lasten empf. Gebrauchslastniveau*
schenkelseitig -x 3,9 kN 1,3 kN
schenkelseitig y 4,7 kN 1,6 kN
schenkelseitig z 3,3 kN 1,1 kN
stirnseitig x 3,9 kN 1,3 kN
stirnseitig -x 4,5 kN 1,5 kN
stirnseitig y 4,5 kN 1,5 kN
stirnseitig z 3,5 kN 1,2 kN

Diese Lasten beziehen sich auf die Schenkellänge 200 mm.
* unter Berücksichtigung einer angenommenen 3-fachen Sicherheit
Für die Montage zweier Befestigungspunkte gelten die gleichen Lasten.
Die Lasten beziehen sich nur auf das Bauteil. Die Lasteinleitung zum Untergrund ist separat nachzuweisen! 

         

Verarbeitung

Vor der Montage ist die genaue Lage vom Montagewinkel abzuklären und für die nachträgliche Fremdmontage auf den Bauplan einzuzeichnen.
Es empfiehlt sich, den Montagewinkel gleichzeitig mit den Kleben der Dämmplatten zu versetzen (kann aber auch vorher montiert werden). Auf die Klebefläche vom Montagewinkel den Dämmplattenkleber auftragen, dabei muss die Klebermenge so variiert werden, dass der Montagewinkel vollflächig auf den Untergrund verklebt wird. Die zusätzliche mechanische Befestigung vom Montagewinkel Variabel erfolgt erst nach dem Aushärten des Dämmplattenklebers mit den Capatect Befestigungs-Kit (besteht aus 3 Stück Fassadendübel SDF-KB-10H-V). Die Eignung dieser Schraubdübel muss für den vorhandenen Untergrund überprüft werden. Falls diese nicht geeignet sind, müssen sie auf Kosten des Bestellers ausgewechselt werden. Mauerwerke mit Lochsteinen sind ohne Schlag zu bohren. Nach der mechanischen Befestigung ist ein Passstück vom Dämmstoff Flächenbündig einzukleben. Nach der Durchtrocknung vom Dämmplattenkleber ist der eventuelle Flächenüberstand vom Montagewinkel Variabel entweder mit einer Stichsäge, einem Fuchsschwanz einem Winkelschleifer oder einem anderen Schneidewerkzeug für Holzbearbeitung Flächenbündig abzulängen. Nach fertigstellen der Fassaden-Arbeiten (Aufbringung vom armierten Unterputz und Strukturputz) kann die nachträgliche Fremdmontage durchgeführt werden.

Nachträgliche Fremdmontage:
Fremdmontageobjekte werden auf die durchgetrocknete Putzbeschichtung montiert. Zur Befestigung der Anbauteile müssen bei sicherheitsrelevanten Lasten (im Rahmen der Zulassung) die Capatect Delta Spezialschraube (PT 100 x 60 A4) verwendet werden. Vor der Befestigung sind die Schraubenlöcher mit einem HSS Bohrer Ø 8,0 mm vorzubohren. Die Bohrtiefe muss mindestens 40 mm bzw. max. 45 mm die (inkl. Fremdmontage) betragen. Die Verschraubungstiefe in den Montagewinkel muss mind. 30 mm betragen, damit sich das Gewinde der Delta Spezialschraube zur Gänze im Montagewinkel verankert.   

Mindestverarbeitungstemperatur

Werden lediglich durch den Kleber bei der Verklebung der Montagewinkel bei mind. +5°C begrenzt. 

Besondere Hinweise

Zur nachträglichen Fremdmontage ist die genaue Lage vom CT Montagewinkel Variabel vor der Montage festzulegen, genau einzumessen und am Bauplan oder einer Detailskizze einzuzeichnen.

Befestigung im Untergrund:
Die Lasteinleitung in den jeweils vorliegenden Untergrund ist separat zu bemessen.
Bei einer sicherheitsrelevanten Befestigung die keine Mehrfachbefestigung ist, ist das CT Montagewinkel Befestigungs-Kit durch zusätzliches einbringen einer Befestigungs-Kit Injektion zu befestigen.
Mehrfachbefestigungen sind: Mind. 3 Befestigungspunkte (CT Montagewinkel Variabel) pro befestigendes Element (Anbauteil). Im Falle eines Versagens einer Befestigungsstelle muss die Last auf mind. 2 benachbarte Befestigungsstellen übertragen werden können. 
Im Zweifelsfall wenden sie sich an einen unserer Außendienstmitarbeiter.   

Untergrundvorbereitung

Tragfähig lt. ÖNORM 4600 Untergrundvorbereitung für WDVS.

Ergänzungsprodukte / Systemkomponenten

Capatect Montagewinkel Befestigungs-Kit

Zur kraftschlüssigen Verankerung der Capatect Montagewinkel Variabel in Beton, Wetterschalen, Voll- und Lochsteinmauerwerk.

Art.-Nr. Packung
019300001 bestehend aus: 3 Stück Fassadendübel SDF-KB-10H-V

Capatect Delta Spezialschraube

Spezielle Schraube zur Befestigung durch Direktverschraubung von Anbauteilen im Capatect Montagewinkel Variabel.

Art.-Nr. Packung
019280001 bestehend aus: 2 Stück Delta PT 100 x 60 A4 Spezialschrauben