Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Universaldübel Rondelle 2G*

Der Universaldübel wird während der Montage automatisch in den Dämmstoff eingezogen und anschließend durch PS-, Dalmatiner-, MF- oder Hanf-Rondellen verschlossen. Capatect Montage-Tool 2G zum Setzen des Dübels notwendig. Ist auch oberflächenbündig zu setzen, jedoch dann mit Capatect Dübelstopfen zu verschließen.

Einsatzbereich:
Beton, Vollziegel, Hohllochziegel, Leichtbeton, Porenbeton**
Verankerungstiefe: ≥ 25 mm
Nutzungskategorie: A, B, C, D, E**

Art.-Nr.: Länge: Packung:
318298 31,5 cm weiß 100 Stk. / 2.000 Stk.
318299 33,5 cm weiß 100 Stk. / 2.000 Stk.
318300 35,5 cm weiß 100 Stk. / 1.600 Stk.
318301 37,5 cm weiß 100 Stk. / 1.600 Stk.
318302 39,5 cm weiß 100 Stk. / 1.600 Stk.
318443 41,5 cm weiß 100 Stk. / 1.600 Stk.
318444 43,5 cm weiß 100 Stk. / 1.600 Stk.
318445 45,5 cm weiß 100 Stk. / 1.600 Stk.
*Keine Lagerware
**Bei Nutzungskategorie "E" Verankerungstiefe: > 65 mm

Beschreibung / Werkstoff

Der Capatect Universaldübel Rondelle 2G besteht aus zwei Teilen. Dem Dübelschaft mit Dübelteller aus Kunststoff und vormontierter, verzinkter Schraube. Der Dübelteller kann wahlweise auf der Dämmstoffoberfläche bündig, oder auch versenkt montiert werden.

Bei versenkter Montage wirkt die Abdeckung des Dübeltellers, mit der Rondelle aus
Dämmstoff, einer eventuellen Wärmeausleitung und somit auch einer Dübelabzeichnung
entgegen. Bei flächenbündiger Montage wird durch die Abdeckung der Schraube mit dem
Dübel stopfen der punktförmige Wärmeverlust reduziert (0,002 W/K).

Durch die spezielle Montagetechnik entsteht kein Frässtaub.
Sichere Setzkontrolle und Verankerung in allen gängigen Wandbaustoffen.

Farbtöne

11,5 - 29,5 cm in orange
31,5 - 45,5 cm in weiß

Technische Daten

  • Nutzungskategorie: A, B, C, D, E
  • Verankerungstiefe: A-D: ≥ 25 mm, E: ≥ 65 mm
  • Kunststoff-Dübelschaft : Ø 8mm
  • Kunststoff-Dübelteller: Ø 60mm
  • Schraube verzinkt mit Antrieb: TORX T30

Lagerung

trocken, vor Feuchtigkeit geschützt.

Artikelstamm

Artikelnummern und Dübellängen entnehmen Sie bitte aus der aktuellen Produktübersicht.
 

Verarbeitung

Für die statische relevante Befestigung der Capatect Wärmedämm-Verbundsysteme in dafür geeignete Untergründe, deren Standsicherheitsnachweis eine Befestigung mit ETZ und ÖNORM geprüften Dübel verlangt. Die Montage der Dübel erfolgt durch das ausgetrocknete Kleberbett. Die Dübellänge ist so zu wählen, dass eine Verankerungstiefe von mind. 25 mm bzw. bei NK: D mind. 65 mm im massiven Wandbaustoff (ohne Berücksichtigung eventueller Altputzschichten oder sonstige nicht tragender Zwischenschichten) gegeben ist. Mit der Bohrmaschine sind die Dübellöcher (8 mm Durchmesser), rechtwinkelig in das tragende Bauteil einzubringen (Bohrlochtiefe im massiven Wandbaustoff ≥ 35 mm). Bohrlöcher von Bohrmehl befreien und die Dübel in das Bohrloch soweit eindrücken, bis der Dübelteller am Dämmstoff anliegt.

Oberflächenbündige Montage
Schraube mit marktüblichem Schraubgerät und einem Bit Torx T30 eindrehen, so dass der
Dübelteller oberflächenbündig sitzt. Dämmstoffstopfen in den Dübelschaft eindrücken
(Schraubenkopf wird abgedeckt) – fertig.

Versenkte Montage
Mit einem marktüblichen Schraubgerät und dem Capatect Montage-Tool 2GS die Schraube
eindrehen. Beim Einschraubvorgang wird der Dämmstoff gleichzeitig kreisförmig
eingeschnitten und durch den Zug der Schraube unter dem Dübelteller verdichtet. Durch die
große Grundplatte des Montagetools wird die Einschraubtiefe automatisch auf ca. 20 mm
begrenzt. Capatect Rondelle (PS, Dalmatiner, MW oder Hanf) flächenbündig einsetzen –
fertig.

Die Rondelle müssen streng im Bohrloch sitzen. Auf keinen Fall dürfen lockere Rondellen mit PU-Schaum eingeklebt werden.

Lockere Rondellen und ausgefranste Schneidränder in der Dämmung sind ein Zeichen
dafür, dass der Schneidring stumpf geworden ist und ausgetauscht werden muss.
Achtung: Durch den Schneidring besteht Verletzungsgefahr!

Zu tief sitzende Rondellen müssen wieder herausgenommen werden. Die Vertiefungen
dürfen nicht mit Spachtelmasse aufgefüllt werden. Sollte der Dübel im Untergrund keine
ausreichende Verankerung finden hat der Dübel keine Funktion! Gegebenenfalls muss die
Dübellänge angepasst werden.

Bestehen Bedenken bezüglich der Untergrundfestigkeit, müssen im Zweifelsfall
entsprechende Nachweise durch Dübelauszugsversuche vor Ort vorgenommen werden.

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unsere Projektberater.

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support