Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Schraubbefestiger Helix HTH 8 x 155

Schraubbefestiger (155 mm) für Dämmstoffdicken von 100 - 360 mm.

Ausgleichsschicht von 20 - 50 mm möglich.

Einsatzbereich: Beton, Vollziegel, Hohllochziegel, Leichtbeton, Porenbeton*
Verankerungstiefe: ≥ 25 mm
Nutzungskategorie: A, B, C, D, E* 
*Bei Nutzungskategorie "E" Verankerungstiefe > 55 mm

Beschreibung / Werkstoff

Der Capatect Schraubbefestiger Helix ist nur geeignet für Dämmstoffe der Produktart EPS (Expandierter Polystyrol-Hartschaum). Der Dübel besteht aus zwei Teilen. Dem Dübelschaft mit Dübelteller aus Kunststoff und vormontierter, verzinkter Schraube. Der Dübel wird in den Dämmstoff versenkt verarbeitet.
Neubaudübel für Ausgleichsschichten von 10-20 mm
Sanierungsdübel für Ausgleichsschichten von 20-50 mm

Verwendungszweck / Eigenschaften

  • Nutzungskategorie: A, B, C, D*, E*
  • Verankerungstiefe: > 25 mm, bei Nutzungskategorie E: > 55 mm

*D und E. Für diese Untergründe ist der Capatect Schraubbefestiger Helix Neubaudübel nicht verwendbar.

Farbtöne

schwarz

Technische Daten

  • Europäisch technische Zulassung: ETA-15/0464
  • Tellerdurchmesser: 75 mm
  • Dübel-Schaftdurchmesser: 8 mm
  • Werkstoff Dübelhülse: Polypropylen
  • Werkstoff Schraube: Stahl, galvanisch verzinkt
  • Schraubenantrieb: Torx T30
  • Wärmedurchgangskoeffizent: 0,001 W/K

Lagerung

Vor direkt anhaltender Sonnenbestrahlung, vor Aufheizung, vor mechanischen Belastungen und vor Feuchtigkeit schützen.
 

Artikelstamm

Art.-Nr. Länge Packung Karton/Pal
016300001 Capatect Schraubbefestige
Helix HTH Neubau 125 mm
100 Stk. / 2.400 Stk.
016310001 Capatect Schraubbefestiger
Helix HTH Sanierung 155 mm
100 Stk. / 2.400 Stk.

Verarbeitung

Die Dübellänge ist so zu wählen, dass eine Verankerungstiefe von mind. 25 mm im massiven Wandbaustoff gegeben ist. Dabei können mit dem Helix Neubaudübel Untergrundschichten von 10 bis 20 mm, mit dem Helix Sanierdübel Untergrundschichten von 20 bis 50 mm ausgeglichen werden. Je nach Ausgleichsschicht ist der richtige Dübel zu wählen.

Die Montage der Dübel erfolgt durch das ausgetrocknete Kleberbett. Mit einer Bohrmaschine sind die Dübellöcher mit 8 mm Durchmesser, rechtwinkelig in das tragende Bauteil einzubringen. (Bohrlochtiefe im massiven Wandbaustoff ≥ 35 mm). Bohrlöcher von Bohrmehl befreien. 
Mit einem marktüblichen Schraubgerät und dem Capatect Setzwerkzeug für Schraubbefestiger Helix HTH die Schraube eindrehen. Beim Einschraubvorgang wird der Dübel in den Dämmstoff eingedreht. Die kraftschlüssige Verankerung der Dübel im Untergrund ist durch Prüfen des festen Sitz der Dübelschraube zu kontrollieren. Sollte ein Dübel nicht fest sitzen, so ist ein neuer Dübel in angemessenem Abstand zu setzen. Bestehen Bedenken bezüglich der Untergrundbeschaffenheit, müssen im Zweifelsfall entsprechende Nachweise durch Dübelauszugversuche vor Ort vorgenommen werden. Nach dem Setzen der Dübel ist die Versenköffnung mit Capatect Füllschaum B1 zu verschließen.

Verarbeitungsbedingungen

Lediglich durch die sonstigen WDVS-Verarbeitungen (Kleben, Armieren, Putzen) begrenzt.

Verbrauch

Ist abhängig von der Einstufung (Klassifizierung) des Wärmedämmstoffs gemäß ÖNORM B 6400. Die Höhe des Objekts und die Lage haben Einfluss auf die erforderliche Dübelanzahl. Dies gilt insbesondere für die Randzonen, da hier bedeutende Windsogkräfte auftreten können. Siehe auch Verarbeitungsrichtlinie der Qualitätsgruppe WDVS. Die Mindestanzahl der Dübel beträgt 6 Stück pro m² die Höchstzahl 12 Stück pro m².

Hinweise

Im Bereich der Dübel kann es aus folgenden Gründen zu Dübel-Tellerabzeichnungen kommen:

  • Wärmeausleitung über die Dübel-Bohrlöcher im Dämmstoff
  • Unterschiedliche Armierungsschichtdicken über den Dübelteller (Dämmstoffbeschädigungen vom Setzen, nicht ordnungsgemäß verschlossene Montageöffnungen im Dämmstoff)

Achtung:
Wir weisen sie darauf hin, dass die Setzkontrolle bei Schraubbefestiger Helix nicht eindeutig festzustellen ist. Bei schräg gebohrten Dübel-Löchern bzw. schrägen Dübel-Setzungen kann es auch zu Fehlsetzungen kommen. Das Risiko (Fehlsetzungen/Setzausfälle) trägt der Verarbeiter.
Für Dübel-Auszugversuche und Dübel-Verarbeitungseinschulungen bitte über unseren Aussendienst einen Anwendungstechniker von Hilti anfordern.

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support.