Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capatect Schlagdübel H3

Dämmstoffdübel mit Kunststoff-Spreizelement für Capatect Dämmplatten.

Einsatzbereich: Beton, Vollziegel
Verankerungstiefe: ≥ 25 mm
Nutzungskategorie: A, B

Art.-Nr.: Länge: Packung:
988417 7,5 cm 200 Stk. / 6.000 Stk.
988416 9,5 cm 200 Stk. / 6.000 Stk.
988453 11,5 cm 200 Stk. / 5.400 Stk.

Beschreibung / Werkstoff

Der Capatect Schlagdübel H3 besteht aus zwei Teilen - der Dübelschaft mit Dübelteller aus Kunststoff und vormontiertem Kunststoff Spreizelement. Eignet sich für die statisch relevante Befestigung von Capatect Wärmedämm-Verbundsysteme in dafür geeignete Untergründe, deren Standsicherheitsnachweis eine Befestigung mit ETZ und ÖNORM geprüften Dübel verlangt.

Verwendungszweck / Eigenschaften

  • Nutzungskategorie: A, B
  • Verankerungstiefe: ≥ 25 mm

Farbtöne

Weiß

Technische Daten

  • Europäisch technische Zulassung (ETA): ETA -14/0130
  • Nutzungskategorie gemäß ÖNORM B 6124: A, B
  • Tellerdurchmesser: 60 mm
  • Dübeldurchmesser: 8 mm
  • Verankerungstiefe: ≥ 25 mm 
  • Werkstoff der Dübelteller: Polyethylen
  • Werkstoff des Spreizelementes: Polyamid
  • Wärmedurchgangskoeffizent: < 0,000 W/K
  • Tellersteifigkeit des Dübels: 0,6 kN/mm (lt. ETA -14/0130)

Lagerung

Schützen vor direkt anhaltender Sonnenbestrahlung, Aufheizung, mechanischen Belastungen und vor Feuchtigkeit.

Artikelstamm

Artikelnummern und Dübellängen entnehmen Sie bitte aus der aktuellen Produktübersicht.
 

Verarbeitung

Montage: Die Dübellänge ist so zu wählen, dass eine Verankerungstiefe von mind. 25 mm im massiven Wandbaustoff (ohne Berücksichtigung eventueller Altputzschichten oder sonstiger nicht tragender Zwischenschichten) gegeben ist.
Mit einer Bohrmaschine sind die Dübellöcher (mit 8 mm Durchmesser) rechtwinkelig in das tragende Bauteil einzubringen (Bohrlochtiefe im massiven Wandbaustoff ≥ 35 mm). Bohrlöcher von Bohrmehl befreien.

Die Dübel in das Bohrloch eindrücken und das Spreizelement mit einem Hammer soweit einschlagen, dass der Dübelteller oberflächenbündig sitzt. Der feste Sitz der Dübel im Untergrund, ist zu kontrollieren. Sollte ein Dübel wegen der Untergrundbeschaffenheit nicht richtig festsitzen, ist er zu entfernen und ersatzweise ein neuer Dübel in angemessenem Abstand zu setzen. 

Bestehen Bedenken bezüglich der Untergrundfestigkeit, müssen im Zweifelsfall entsprechende Nachweise durch Dübelauszugsversuche vor Ort vorgenommen werden. Bei der versenkten Dübelmontage (nur bei Dalmatiner-, EPS-, MF-, MW- und Sockel-Dämmplatten möglich) ist vor dem Setzen der Dübel, die Versenköffnung mit dem Capatect Rondellen-Fräskopf auszufräsen. Nach dem Setzen der Dübel sind diese Öffnungen mit Capatect Rondellen (Dalmatiner-, PS, oder MF- Rondellen) flächenbündig zu verschließen.

Verarbeitungsbedingungen

Lediglich durch die sonstigen WDVS-Verarbeitungen (Kleben, Armieren, Putzen) begrenzt.

Verbrauch

Ist abhängig von der Einstufung (Klassifizierung) des Wärmedämmstoffs gemäß ÖNORM B 6400. Die Höhe des Objekts und die Lage haben Einfluss auf die erforderliche Dübelanzahl. Dies gilt insbesonders für die Randzonen, da hier bedeutende Windsogkräfte auftreten können. Siehe auch Verarbeitungsrichtlinie der Qualitätsgruppe WDVS. Die Mindestanzahl der Dübel beträgt 6 Stück pro m², die Höchstzahl 12 Stück pro m².

Hinweise

Sowohl bei oberflächenbündiger als auch versenkter Dübel-Montage kann es aus folgenden Gründen zu Dübel-Tellerabzeichnungen kommen:

  • Wärme-Ausleitung über die Dübel-Bohrlöcher im Dämmstoff
  • Unterschiedliche Armierungsschichtdicken über dem Dübel-Teller bzw. über der Dämmstoffrondelle. 

Bei oberflächenbündiger Dübel-Montage kann es aufgrund unterschiedlichen Spannungsverhalten im armierten Unterputz (Dübel-Teller/Dämmstoff) zu Rissbildung im Bereich Dübel-Teller kommen.

Beanstandungen aus oben genannten Gründen können nicht anerkannt werden.

Ist der Wiederstand beim Einstecken des Dübels zu groß, so ist entweder der Bohrer abgenutzt oder das Bohrloch nicht ausreichend von Bohrmehl gereinigt worden. Es ist entweder ein neuer Bohrer zu verwenden oder das Bohrmehl muss sauber entfernt werden.

Ergänzungsprodukte / Systemkomponenten

Capatect Rondellen-Fräskopf
zur Herstellung von Ausnehmungen für Capatect Dalmatiner, PS- und MF-Rondellen zur versenkten Dübelmontage.

Capatect Dalmatiner-Rondelle
Dalmatiner-Dübelkappe für die versenkte
Montage von Capatect WDVS-Dübel
Ø 60 mm
Capatect Polystyrol-Rondelle
Polystyrol-Dübelkappe für die versenkte Montage von Capatect WDVS-Dübel Ø 60 mm
Capatect Mineralfaser-Rondelle
Mineralfaser-Dübelkappe für die versenkte Montage von Capatect WDVS-Dübel Ø 60 mm.
   

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support.