Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capalac Lackabbeizer Rapid

PGS 50 36 50

Zum Entfernen von 1- und 2-Komponenten-Lacken, Dispersionsfarben auf alten, lösemittelbeständigen Untergründen wie Putz, Naturstein, Holz oder Metall, biologisch leicht abbaubar.
Dichte: ca. 1,02 g/cm³

Verbrauch: ca. 300 - 500 g/m²
Art.-Nr.: Packung:
11530003 3 kg

Beschreibung / Werkstoff

Capalac Lackabbeizer Rapid ist ein pastöses Gemisch aus angenehm riechenden, tiefwirkenden Lösungsmitteln, wasserregulierbar, biologisch leicht abbaubar, anwenderfreundlich und frei von chlorierten Kohlenwasserstoffen.

Verwendungszweck / Eigenschaften

Capalac Lackabbeizer Rapid eignet sich zum Entfernen von Dispersionsfarbanstrichen, Latex- und Acrylanstrichen, Dispersionslacken, 2K-Lacken, Kunstharzlacken auf allen lösungsmittelbeständigen Untergründen wie Putz, Naturstein, Holz und Metall. Besonders zum Abbeizen von Türen und Fenstern sowie Karosserieteilen. Durch die extrem lange offene Zeit lassen sich auch dicke Farbschichten in einem Arbeitsgang großflächig abbeizen. Capalac Lackabbeizer Rapid kann auch problemlos an senkrechten und glatten Flächen verarbeitet werden.

Wirkstoffe

Esther-propylenglykolether, D-Limonen, org. Säuren, Tenside.

Technische Daten

Spez. Gewicht: ca. 1,02 g/cm³

Lagerung

Kühl und gut verschlossen. Von Zündquellen fernhalten.

Verpackung / Gebindegrößen

3 kg

Verarbeitung

Einwirkzeiten:

PVC und Acryllacke: ca. 15 – 45 Minuten je Schicht.
Alkydkunstharzlacke: ca. 15 – 45 Minuten je Schicht.
Öllacke: ca. 30 – 60 Minuten je Schicht.
2 K Beschichtigungen: ca. 1– 3 Stunden je Schicht.
Dispensions- und Latexfarben: ca. 30 Minuten – 3 Stunden für 2 Schichten.

Die optimale Einwirkzeit wird am besten an einer Probefläche ermittelt. Bei starken oder stark vernetzten Farbschichten Capalac Lackabbeizer Rapid über Nacht einwirken lassen. Eventuell mit Folie abdecken.

Auftragsverfahren

Mit weicher Naturharzbürste, Pinsel oder Lammfellroller. Keine Kunststoffbürsten verwenden! Satt und gleichmäßig auftragen. Das Abbeizmittel vorher gründlich aufrühren.

Verbrauch

Ca. 300 – 500 g/m² je zu entfernender Anstrichschicht. (Exakten Verbrauch durch Probebeschichtung ermitteln).

Hinweise

Bei mineralischen Untergründen ist es unbedingt notwendig, die Abgebeizten Flächen gründlichst mit viel Wasser nachzuwaschen um einer möglichen Gelbverfärbung der nachfolgenden Anstriche vorzubeugen.

Hinweise lt. Chemikaliengesetz

Entzündlich - Reizt die Augen - Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen - Dämpfe können Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen - Gas/Rauch/Dampf/Aerosol nicht einatmen (geeignete Bezeichnung(en) vom Hersteller anzugeben) - Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden - Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren - Zum Löschen Sand, Trockenlöschpulver oder alkoholbeständigen Schaum verwenden. Kein Wasser verwenden - Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

55 508 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

08 01 11

Wassergefährdungsklasse

WGK 1, schwach wassergefährdend

Gefahrenklasse gemäß VbF

entfällt.

ADR/RID

kein Gut der Klasse 3

Verwendungszweck

Nur zur gewerblichen Verwendung bestimmt.