Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Synturit Universal 33 PLUS

PGS 60 01 00

PVAc-Leim für Verleimungen von Holz- und Holzwerkstoffen. Speziell zum Furnieren. Mit hoher Wasserfestigkeit D3, nach ÖNORM EN 204.

  • Neue Qualität
Verbrauch: ca. 150 g/m²
Art.-Nr.: Packung:
018930012 12 kg
018930030 30 kg

Beschreibung / Werkstoff

Für anspruchsvolle Furnierarbeiten sowie allgemeine Schichtstoff-Verklebungen wie CPL/HPL und Folien auf Holzwerkstoffe im Möbel- und Innenausbau.

Verwendungszweck / Eigenschaften

Sehr kurze Abbindezeiten bei Warm- und Heissverleimungen. Harter, jedoch nicht versprödender Leimfilm; verhindert Fugenöffnungen. Dank hohem Festkörperanteil nahezu durchschlagsicher bei problematischen Furnieren. Wasserbeständigkeit nach EN 204-D3. Formaldehydfrei, lösungsmittelfrei, kennzeichnungsfrei.

Farbtöne

Weiss, im ausgehärteten Zustand gelblich trüber Film.

Technische Daten

  • Festkörper (%) 65
  • Viskosität (mPa.s) 10.000
  • pH-Wert 5
  • Naßklebezeit: Ca. 5 - 7 Minuten bei 23 °C
  • Holzfeuchtigkeit: Nicht über 10 %.
  • Preßdruck: Mindestens 0,25 N/mm²
     
Presszeiten + 20 °C + 50 °C + 70 °C + 80 °C + 90 °C + 100 °C + 110 °C
  ca. 12 min. ca. 3 min. ca. 1 min. ca. 40 sek. ca. 35 sek. ca. 30 sek. ca. 25 sek.
Dies sind Richtwerte und entsprechen der Gesamtpresszeit für Folien und Furnierstärken bis 0,6 mm.
1 Minute Durchwärmezeit pro mm Materialdicke dazurechnen!

Lagerung

In dicht verschlossenen Originalgebinden bei 15°C - 25°C trocken lagern. Vor Frost schützen. Vor Gebrauch umrühren. Beachten Sie das auf dem Gebinde aufgedruckte Verbrauchsdatum.

Verarbeitung

Nach 2 Stunden oder nach Abkühlen ist die maschinelle Bearbeitung möglich. Oberflächenbehandlung nach 24 Stunden.

Holzfeuchtigkeit

6 - 12 %

Auftragsverfahren

Der Leimauftrag erfolgt einseitig mit Leimroller oder Leimauftragsmaschine.

Mindestverarbeitungstemperatur

Mindestens +10 °C bis 30 °C (gilt für Raumtemperatur, Klebstoff und zu verleimende Materialien).

Verbrauch

ca. 100 - 200 g/m².

Werkzeugreinigung

Mit lauwarmen Wasser solangeder Klebstoff nicht abgebunden hat.

Besondere Hinweise

Durch die besondere Zusammensetzung des Leimes sind mögliche Verfärbungen bei problematischen Furnieren wie Kirsche, Ahorn oder Buche nicht zu erwarten. In Ausnahmefällen kann auf Grund unüblicher Holzinhaltsstoffe bei einem Leimdurchschlag (speziell bei sehr dünnen Furnieren) ein Verfärben nicht mit letzter Sicherheit ausgeschlossen werden. Kein Wasser oder Streckmittel zusetzen. Nur rostfreie Auftragsgeräte verwenden und nicht mit Eisen in Berührung bringen, da sonst Gefahr von Verfärbung besteht.

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

55 905 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

08 04 10

Wassergefährdungsklasse

WGK 1, schwach wassergefährdend.

Verwendungszweck

Nur zur gewerblichen Verwendung bestimmt.