Navigation überspringen

ProductsAtoZ-hanf

Webcontent-Anzeige

CapaTherm Stahl Primer LM

PGS 51 00 40

Eine bleifrei, gebrauchsfertige, lösemittelhaltige, rasch trocknende Spezial - Rostschutzgrundierung mit rostschutzaktiver Pigmentierung und Eisenglimmer. Diese Grundierung wird als Korrosionsschutzgrundierung auf Eisen- und Stahluntergründen für die nachfolgende Beschichtung mit CapaTherm Stahl Dämmschichtbildner außen LM und CapaTherm Stahl Dämmschichtbildner innen LM verwendet.

Diese Grundierung ist besonders geeignet beim Überarbeiten von alten gut haftenden 1-Komponenten-Rostschutzgrundierungen.

Dichte: 1,4 kg/l
Einkomponentiges Produkt
Verdünnung: CapaTherm Universalverdünnung

Verbrauch: 110 - 145 ml/m² (150 - 200 g/m²)
Art.-Nr.: Farbton: Packung:
88530005 Oxidrot 5 l
88530020 20 l

Verwendungszweck / Eigenschaften

CAPATHERM® Stahl Primer LM wird als Korrosionsschutzgrundierung auf Eisen- und Stahluntergründen für die nachfolgende Beschichtung mit CAPATHERM® Stahl Dämmschichtbildner außen LM und CAPATHERM® Stahl Dämmschichtbildner innen LM verwendet.

Kein Verspröden und nach langer Zeit ohne Schwierigkeiten überstreichbar. Der Anstrich ist schon nach kurzer Zeit unempfindlich gegen Regen und Tau, sowie schwitzwasserbeständig.

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

speziell modifiziertes Kunstharz.

Farbtöne

oxidrot.

Technische Daten

  • Flammpunkt: ca. 40 °C
  • Festkörpervolumen: 55 %
  • Zustand: flüssig
  • Komponenten: einkomponentig
  • Lieferviskosität: verarbeitungsfertig

Lagerung

Gut verschlossen im Originalgebinde, an einem gut gelüfteten, frostfreien und trockenen Raum aufbewahren. 1 Jahr lagerfähig.

Dichte

1,4 kg/l

Trockenschichtdicke

50 - 60 μm

Verpackung / Gebindegrößen

5 l und 20 l Gebinde.

Beschichtungsaufbau

Je nach Beanspruchung sind ein bis zwei Grundanstriche erforderlich.

Oberflächenbeschaffenheit: Strahlentrosten Sa 2 1/2, fett-, öl-, schmutzfrei und trocken. Weniger stark beanspruchte Flächen können auch handentrostet St 3 werden.

Auftragsverfahren

Streichen, rollen, spritzen, airlessspritzen.

Verarbeitungsbedingungen

Allgemein: DIN EN ISO 12944 insbesonders Teile 3, 4, 7 ÖNORM B 2230/Teil 4 Vor Gebrauch gründlich aufrühren und anschließend durch streichen, rollen oder spritzen verarbeiten.

Mindestverarbeitungstemperatur

Nicht unter 5 °C Objekt-, Werkstoff-, Lufttemperatur. und über 80 % rel. Luftfeuchtigkeit verarbeiten.

Abtönung

Ist nicht zulässig.

Verdünnung

Grundsätzlich mit CAPATHERM® Stahl Verdünnung 01.

  • Streichen, rollen ca. 5 % mit CAPATHERM® Stahl Verdünnung 01
  • Luftspritzen ca. 10 % mit CAPATHERM® Stahl Verdünnung 01
  • Beim Airlessspritzen unverdünnt

Verbrauch

150 – 200 g/m².

Trocknung / Trockenzeit

staubtrocken ca. 30 Min., grifffest ca. 60 Min. überarbeitbar nach 24 Std. Die Trocknungseigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von 20 °C und 65 % relative Luftfeuchte.

Werkzeugreinigung

Vor der Antrocknung mit CAPATHERM® Stahl Verdünnung 01.

Besondere Hinweise

Diese Grundierung ist besonders geeignet beim Überarbeiten von alten gut haftenden 1-Komponenten-Rostschutzgrundierungen. CAPATHERM® Stahl Primer LM wird in ein bis zwei Arbeitsgängen aufgetragen. Die Auftragsmenge soll je Arbeitsgang 150 g/m² nicht unterschreiten. Bei der Verarbeitung sind die allgemeinen Arbeits- Sicherheitsvorschriften für Anstrichstoffe zu beachten (Sprühnebel nicht einatmen). Im Innenbereich ist für gute Belüftung zu sorgen. Sehr gut beständig gegen alle Witterungseinflüsse, aber bei Dauereinwirkung von Flüssigkeiten (auch Wasser) kann das Material nicht eingesetzt werden.

Untergrundvorbereitung

Frei von Staub, Fett, Wachs, Rost und losem Zunder. Strahlentrosten Sa 2 1/2, weniger stark beanspruchte Flächen können auch handentrostet St 3 werden. Die relative Luftfeuchtigkeit darf 80 % nicht überschreiten. Verzinkte bzw. mit Zinkstaubfarben vorbehandelte Stahlkonstruktionen sind mit CAPATHERM® Stahl PHOSPHATGRUND 2 K LM zweikomponentig zu grundieren (siehe Merkblatt).

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/i): 500 g/l (2010) Dieses Produkt enthält max. 400 g/l VOC

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

55 502 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

08 01 11

Wassergefährdungsklasse

WGK 2, wassergefährdend.

ADR/RID

UN 1263, Klasse 3, III.

Verwendungszweck

Nur zur gewerblichen Verwendung bestimmt.