Navigation überspringen

ProductsAtoZ-hanf

Webcontent-Anzeige

CapaTherm Stahl Überzugslack LM

PGS 51 00 15

CapaTherm Stahl Überzugslack LM ist ein lösemittelhaltiger, festkörperreicher Spezialüberzugslack der als Schlussbeschichtung für das CapaTherm Stahlbrandschutzsystem LM im Innen- und Außenbereich auf vorbeschichteten Stahlkonstruktionen eingesetzt wird.

Dichte: ca. 1,3 kg/l je nach Farbton unterschiedlich.
Einkomponentiges Produkt
Verdünnung: CapaTherm Universalverdünnung

  • Color Express
Verbrauch: 95 - 115 ml/m² (120 - 150 g/m²)
Art.-Nr.: Farbton / Preisgruppe: Packung:
88330001 1 1 l
88330005 5 l
88330020 20 l
88340001 2 1 l
88340005 5 l
88340020 20 l
88350001 Glimmer 1 l
mehr ...

Verwendungszweck / Eigenschaften

CAPATHERM® Stahl Überzugslack LM festkörperreicher Spezialüberzugslack der als Schlussbeschichtung für das CAPATHERM® Stahlbrandschutzsystem LM im Innen- und Außenbereich auf vorbeschichteten Stahlkonstruktionen eingesetzt wird.

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

Kombination von Spezialharz, lösemittelhaltig,

Farbtöne

Weiß, Pastelltöne, RAL-Töne.

Technische Daten

  • Auftragsmenge: Innen: 1 x 120 g/m², Außen: 2 x 120 g/m²
  • Lieferviskosität: verarbeitungsfertig

Lagerung

Gut verschlossen im Originalgebinde, an einem gut gelüfteten, frostfreien und trockenen Raum aufbewahren.Ungeöffnet im Originalgebinde, bei mind. 5 °C bis max. 30 °C, an einem gut gelüfteten, frostfreien und trockenen Raum mindestens 12 Monate.

Dichte

ca. 1,3 kg/l je nach Farbton unterschiedlich.

Verpackung / Gebindegrößen

1 l, 5 l und 20 l

Airlessauftrag

Spritzwinkel: 25°– 65°,
Düse: 0,013 – 0,021 inch,
Druck: 160 bar,
Verdünnung: unverdünnt.

Auftragsverfahren

Streichen, rollen, spritzen, (siehe Merkblatt Empfehlungen für die Airless-Verarbeitung von CAPATHERM® Stahlbrandschutzsystem.

Hochdruckauftrag:
Düse: 1,5–1,8 mm,
Druck: 3–4 bar,
Verdünnung: ca. 5 –10%.

Streichen, rollen: ohne Verdünnungszugabe Spritzen: max. 10 Gew. % CAPATHERM® Stahl-Verdünnung 01.

Verarbeitungsbedingungen

Vor Gebrauch gründlich aufrühren! Streichen, rollen, airlessspritzen. Verdünnungszugabe üblicherweise nicht notwendig. Beim Rollen werden geringere Schichtdicken erreicht.

Allgemein: DIN EN ISO 12944 insbesondere Teile 3, 4, 7 ÖNORM B 2230/Teil 4

Verdünnung

Mit CAPATHERM® Stahl-Verdünnung 01, Mischungsverhältnis je nach Auftragsverfahren.

Verbrauch

ca. 120 –150 g/m² pro Arbeitsgang.

Trocknung / Trockenzeit

staubtrocken ca. 4 Stunden, grifffest ca. 8 Stunden, überstreichbar ca. 16 Std., durchgetrocknet. ca. 24 Std. Die Trocknungseigenschaften beziehen sich auf eine Temperatur von 20 °C und relative Luftfeuchte von 65 %. CAPATHERM® Stahl Überzugslack LM darf frühestens 48-72 Stunden nach dem Aufbringen der letzten Brandschutzschicht aufgetragen werden. Bei niedrigeren Temperaturen und erhöhter Luftfeuchtigkeit verzögert sich die Trockenzeit.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit CAPATHERM® Stahl-Verdünnung 01 reinigen.

Besondere Hinweise

CAPATHERM® Stahl Überzugslack LM wird in einem Arbeitsgang aufgetragen. Die Auftragsmenge soll 120 g/m² nicht unterschreiten. Bei der Verarbeitung sind die allgemeinen Arbeits- und Sicherheitsvorschriften für Anstrichstoffe zu beachten (Sprühnebel nicht einatmen). Für gute Belüftung ist zu sorgen. Nach Durchtrocknung ist CAPATHERM® Stahl Überzugslack LM geruchlos und enthält keine giftigen Bestandteile. CAPATHERM® Stahl Überzugslack LM ist ein selbstverlöschender Schutzlack. oder die Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Auftragsmengen ist nicht zulässig, da die Brandschutzwirkung beeinträchtigt werden kann. Wärmebelastung der fertigen Beschichtung über 80°C kann zu Oberflächenstörungen führen.

Dunkle Decklacfarbtöne, die der direkten Soneneinstrahlung ausgesetzt sind, können Reaktioen des Dämmschichtbildners auslösen und sind daher imer mit dem Systemhersteller abzustimmen.

Untergrundvorbereitung

Trocken, frei von Staub, Schmutz, Fett, Wachs.

Geeignete Untergründe

Mit CAPATHERM® Stahlbrandschutzsystem LM für Stahl innen und Stahl außen vorbeschichtete Stahlkonstruktionen.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/i):  500 g/l (2010) Dieses Produkt enthält max. 450 g/l VOC

Hinweise lt. Chemikaliengesetz

Entzündlich - Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben - Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben - Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen - Dämpfe können Schläfrigkeit und Benommenheit verursachen - Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen - Gas/Rauch/Dampf/Aerosol nicht einatmen (geeignete Bezeichnung(en) vom Hersteller anzugeben) - Berührung mit der Haut vermeiden - Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren - Bei Berührung mit der Haut beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen und Haut sofort abwaschen mit viel Wasser und Seife - Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen - Geeignete Schutzhandschuhe tragen - Zum Löschen Sand, Trockenlöschpulver oder alkoholbeständigen Schaum verwenden. Kein Wasser verwenden - Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt hinzuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen) - Zur Vermeidung einer Kontamination der Umwelt geeigneten Behälter verwenden - Dieses Produkt und sein Behälter sind als gefährlicher Abfall zu entsorgen - Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

55 502 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

08 01 11

Wassergefährdungsklasse

WGK 2, wassergefährdend.

Gefahrenklasse gemäß VbF

entfällt

ADR/RID

kein Gut der Klasse 3.