Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Agropox 240 thix

Pigmentiertes EP-Bindemittel für die Versiegelung von Beton und Zementestrichen. Hervorragende mechanische und chemische Beständigkeit.
Verdünnung 224 od. 215

Lösemittelhaltige 2K-Epoxidharzversiegelung
ca. 0,25 kg/m²/Arbeitsgang, Anzahl der Arbeitsgänge: 2 - 3 Mischungsverhältnis: 1 Gew.-T. Teil A, 1 Gew.-T. Teil B
Art.-Nr.: Farbton: Packung: Preisgruppen:
312522 Sonderton 5 kg
317324 RAL 7032 (kieselgrau) 5 kg
312521 Sonderton 25 kg
317323 RAL 7032 (kieselgrau) 25 kg
317324 RAL 7032 (Kieselgrau) 5 kg
312522 Sonderton **) 5 kg PG1 , PG2 , PG3
317323 RAL 7032 (Kieselgrau) 25 kg
312521 Sonderton **) 25 kg PG1 , PG2 , PG3

Beschreibung / Werkstoff

Dickschichtige, pigmentierte Zweikomponenten-Epoxidharzbeschichtung mit speziellen Füllstoffen.

Verwendungszweck

Für Beschichtungen auf Beton, Faserzement u.ä.. Besonders in Nassbetrieben aller Art, Schlachthäusern, Molkereien, landwirtschaftlichen Betrieben, in der chemischen Industrie, usw.
Auf Stahluntergründen Agropox 245 verwenden.

Eigenschaften

Der Anstrichfilm ist hart, jedoch nicht spröde, sehr abriebfest und hoch beständig gegen starke mechanische und chemische Beanspruchung.

Farbtöne

Standard Ral 7032 (kieselgrau), Sonderfarbtöne nach Ral.

Ergänzungsprodukte / Systemkomponenten

Agropox 2420 siehe eigene TI

Verpackung / Gebindegrößen

25 kg (12,5 kg Teil A - 12,5 kg Teil B)
5 kg (2,5 kg Teil A + 2,5 kg Teil B)

Lagerung

Gut verschlossen in Origingalgebinden kühl und trocken 2 Jahre lagerfähig.

Verbrauch

Theoretisch für 80 µm Trockenfilm: 0,18 kg/m²;
Praktisch für 80 µm Trockenfilm: 0,25 kg/m².

Theoretisch für 130 µm Trockenfilm: 0,30 kg/m²;
Praktisch für 130 µm Trockenfilm: 0,35 kg/m².

Regelschichtdicke

Streichen, rollen:
80 µm trocken, entspricht 140 µm nass;
max. Schichtdicke: 120 µm trocken.

Spritzen:

130 µm trocken, entspricht 225 µm nass;
max. Schichtdicke: 150 µm trocken.

Mischungsverhältnis

1 Gewichtsteil Teil A;
1 Gewichtsteil Teil B.

Dichte

1,4 - 1,6 kg/l.

Topfzeit

Bei 10°C: ca. 8 Stunden;
Bei 20°C: ca. 6 Stunden;
Bei 30°C: ca. 4  Stunden.

Festkörpergehalt

64 % für helle und mittlere Farbtöne (DIN 53219).

Flammpunkt

Teil A: 25°C;
Teil B: 29°C;
Gem. Material: 28°C.

Trocknung

Nach DIN 53150 für 80 µm Trockenfilm bei 23°C:

  • Trockengrad 1: 40 Minuten;
  • Trockengrad 4: 2 Stunden.

Verdünnung

Verdünnung 224.

Chemisch

Verdünnte Säuren, verdünnte und konzentrierte Laugen, Salzlösungen, pflanzliche und tierische Öle und Fette, Heizöle, Treibstoffe, viele Lösemittel wie z. B. Benzin.

Mechanisch

Besonders hohe Abriebfestigkeit, schlagzäh.

Witterung

Beständig gegen chemisch-aggressive Atmosphäre. Wie alle Epoxidharze neigt Agropox 240 thix bei Freibewitterung zu leichtem Kreiden.

Temperatur

Trocken: 150°C;
Feucht: Max. 80°C.

Warmwasser

Max. 40°C.

Oberflächenvorbereitung

Beton, Putz:
Trocken, gut erhärtet und staubfrei, Zementschlämme und lose Teile entfernen, bei Unterwasserbelastung am besten sandstrahlen. Risse, Lunker, Löcher und raue Stellen vor der Beschichtung mit Agropox Kunststoffmörtel 94 oder Planfix RZ ausfüllen bzw. glätten.

Beschichtungsvorschlag

Anzahl der Beschichtungen:
2 - 4

Beton, Putz:
1 x Agropox 2420
2 - 3 x Agropox 240 thix.

Verarbeitung

Teil A und Teil B gründlich aufrühren und im angegebenen Mischungsverhältnis mischen. Nur soviel Material vorbereiten, wie innerhalb der Topfzeit verarbeitet werden kann. Streichen und rollen (mit lösemittelbeständiger Rolle), wenn notwendig, max. 5 % Verdünnung 224 zugeben.
Für Airless-Spritzen 5 bis max. 10 % Verdünnung 224 zugeben, Spritzdruck an der Düse mind. 150 bar, Düsenbohrung 0,46 - 0,66 mm, Spritzwinkel 65°. Beim Airlessspritzen sind deutlich höhere Schichtdicken von ca. 200 - 250 µm nass pro Arbeitsgang zur Erzielung einer geschlossenen Filmoberfläche notwendig, wir empfehlen die Anlage von Praxisflächen.
Nicht unter + 5°C Luft- und Untergrundtemperatur und über 80 % relativer Luftfeuchtigkeit verarbeiten. Während der Trocknung für gute Belüftung der Anstrichflächen sorgen.

Wartezeiten

Mindestens 1 Tag nach Grundierung mit Agropox 2420.
Zwischen den einzelnen Agropox 240 thix-Anstrichen 1 - 2 Tage.

Schlusstrockenzeit

Während der Schlusstrocknung für gute Belüftung der Anstrichflächen sorgen!
Bei chemischer Belastung oder Unterwasserbelastung bei 10°C ca. 14 Tage, bei 20°C ca. 10 Tage, bei 30°C ca. 7 Tage, bis völlige Lösemittelfreiheit erreicht ist.

Überarbeitbarkeit

Alte Epoxidharzanstriche müssen vor Überholungsanstrichen angeschliffen oder leicht überstrahlt werden.

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unsere Projektberater.

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support