Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

DisboXID® 5033 WHG AS 2K-EP-Verlaufbeschichtung

Pigmentierte, ableitfähige 2K-Epoxuidharz-Verlaufsbeschichtung als Deckbeschichtung im DISBON Gewässerschutz-System WHG-AS.

Lösemittelfreie 2K-Epoxidharzbeschichtung, elektrisch ableitfähig
Verlaufsbeschichtung: ca. 2,5 kg/m², Anzahl der Arbeitsgänge: 1 Mischungsverhältnis: 4 Gew.-T. Teil A, 1 Gew.-T. Teil B
Art.-Nr.: Farbton: Packung:
305070 RAL 7030 (steingrau) 30 kg
305072 RAL 7032 (kieselgrau) 30 kg

Verwendungszweck / Eigenschaften

Leitfähige Beschichtung im Disboxid Gewässerschutz-System WHG-AS Neu.

Eigenschaften

  • dauernassbelastbar;
  • hoch chemikalienbeständig;
  • fremdüberwacht;
  • befahrbar;
  • witterungsbeständig.

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

Leitfähiges 2K-Epoxidflüssigharz, total solid nach Deutscher Bauchemie.

Farbtöne

Kieselgrau RAL 7032.
Lieferbare Sonderfarbtöne RAL 1001, 3009, 6011, 7015, 7023, 7030, 7038, 7042.
Farbtonveränderungen und Kreidungserscheinungen bei UV- und Witterungseinflüssen möglich. Organische Farbstoffe (z.B. in Kaffee, Rotwein oder Blättern) sowie verschiedene Chemikalien (z.B. Desinfektionsmittel, Säuren u.a.) können zu Farbtonveränderungen führen.
Die Funktionsfähigkeit wird dadurch nicht beeinflusst.

Glanzgrad

Glänzend.

Technische Daten

Chemikalienbeständigkeitstabelle in Anlehnung an DIN EN ISO 2812-3:2007 bei 20°C.

Acetaldehyd +
Aceton +/-
Acetonphenon +
Acrylsäureester +
Alkansulfonate, 5 % wässr. Lsg. +
Alkylphenolpolyglykolether, 5 % wässr. Lsg +
Alkylphosphate, 5 % wässr. Lsg. +
Allkylalkohol +
Allkylchlorid +
Aluminium (III)-chloridlsg., ges. Lsg. +
Ameisensäure < 3 % +
Ameisensäureethylester +/-
Ammoniak Lösung 32 % +
Ammoniumchlorid, ges. Lsg. +
Ammoniumsulfat, ges. Lsg. +
Anilin +


Apfelsäure, ges. Lsg. +
Ascorbinsäure, ges. Lsg. +
Bariumchlorid, ges. Lsg. +
Bariumhydroxid, ges. Lsg. +
Benzalkon A, 5 % wässr. Lsg. +
Benzin + 5 % Ethanol +
Benzin normal +
Benzin super +
Benzoesäure, ges. Lsg. +
Benzol +
Benzylalkohol +
Benzylamin +
Bernsteinsäure, ges. Lsg. +
Borax, ges. Lsg. +
Bromwasserstoffsäure < 20 % +
Butanole +
Buttersäure +
Butylacetat +
Butylamin +
Butyldiglykol +
Butylglykol +
Butyllaurat +
Butyraldehyd +
Calciumchloridlsg. gesättigt (42 %) +
Calziumhydroxid gesättigt (0,2 %) +
Chromsäure < 50 % +
Cyclododecan +
Cycloheptan +
Cyclohepten +
Cyclohexan +
Cyclohexanol +
Cyclohexanon +
Cyclohexen +
Cyclooctan +
Cycloocten +
Cyclopentan +
Cyclopentanol +
Dekalin +
1.2 Diaminocyclohexan +
Dieselkraftstoff +
Diethanolamin +
Diethylenglykol +
Diethylentriamin +
Diisopropylketon +
Diisobutylketon +
3.3. Dimethyl +
4.4 Diaminodicylclomethan Düsenkraftstoff Jet A-1 +
Düsenkraftstoff JP 4 +
Eisen (II)-sulfat, ges. Lsg. +
Eisen (III) - chloridlsg., ges. Lsg. +
Essigsäure < 20 % +/-
Ethanol +
Ethylacetat +
Ethylamylketon +
Ethyldiglykol +
Ethylendiamin +
Ethylglykolacetat +
Fettalkoholpolyglykolether, 5 % wässr. Lsg. +
Fettaminethosylate, 5 % wässr. Lsg. +
Flugkraftstoffe +
Flußsäure </= 20 % +
Formaldehyd </= 20 % +
Fufural +
Gerbsäure +
Glutardialdehyd +
Glykol +
Glyoxal +
Glycerin +
Harnsäure +
Heizöl +
Heptan +

Hexan +
Hexanole +
Isobutylacetat +
Isophorondiamin +
Isopropylglykol +
Jodwasserstoffsäure < 20 % +
Kalialaun, ges. Lsg. +
Kaliumchlorid, ges. Lsg. +
Kaliumhydroxid < 50 % +
Kaliumnitrat, ges. Lsg. +
Kaliumsulfat, ges. Lsg. +
Kobaltsulfat, ges. Lsg. +
Kupfersulfat, ges. Lsg. +
Laurylethersulfate, 5 % wässr. Lsg. +
Lithiumcarbonat, ges. Lsg. +
Lithiumchlorid, ges. Lsg. +
Lithiumhydroxid, ges. Lsg. +
Magnesiumchloridlsg., ges. Lsg. (35 %)
Magnesiumsulfat, ges. Lsg. (26%) +
Maleinsäure +
Meerwasser +
Methacrylsäureester +
Methylacetat +
Methylbutylether +
Methyldiglykol +
Methylethylketon +/-
Methylformiat +
Methylglykol +
Methylglykolacetat +
Methylisobutylketon +
Methylpropylketon +
Milchsäure < 50 % +
Monochlorbenzol +/-
m-Xylylendiamin +
N-Aminoethylpiperazin +
Naphta +
Naphtalin +
Natriumcarbonat, ges. Lsg. +
Natriumchlorid ges. Lsg. +
Natriumdisulfit, ges. Lsg. +
Natriumhydroxid (Natronlauge) bis 50 % +
Natriumhypochloritlsg. (Chlorbleichlauge, Aktivchlorgehalt </= 160 g/l) +
Natriumnitrat, ges. Lsg. +
Natriumnitrit, ges. Lsg. +
Natriumsulfat, ges. Lsg. +
Natriumsulfid, ges. Lsg. +
N.N-Dimethylanilin +
Octan +
Ölsäure +
Ottokraftstoffe, DIN 51 600, DIN 51 607 +
Öxalsäure, ges. Lsg. +
Oxalsäurediethylester +
Palmitinsäure +
Paraffine +
Pentan +
Pentanole (Amylalkohole) +
Pentanon +
Petroleum +
Phosphorsäure bis 85 % +
Phtalsäureester +
Polyethylenglykol +
Propanol +
Propionaldehyd +
Propionsäure 30 % +
Propylenglykol +
quarternäre Ammoniumverbindungen, 5 % wässr. Lsg. +
Salpetersäure </= 20 % +
Salzsäure </= 37 % +
Schwefelsäure bis 90 % +
Schwefelsäure ≤ 96 +/-
schweflige Säure 5-6 % +
Shellsole +

Skydrol +
Testbenzin +
Tetraethylenpentamin +
Toluol +
Triethanolamin +
Triethylentetramin +
Trimethylbenzol +
Trimethyl-hexamethylendiamin TMD +
Wasserglas +
Wasserstoffperoxid </= 30 % +/-
Weinsäure ges. Lsg. +
Xylol +
Zinkchlorid, ges. Lsg. +
Zinknitrat, ges. Lsg. +
Zinksulfat, ges. Lsg. +
Zinn (II) - chlorid ges. Lsg. +
Zitronensäure, ges. Lsg.

Zeichenerklärung: + = beständig; +/- = bedingt beständig, mind. 14 Tage.

Lagerung

Kühl, trocken, frostfrei.
Originalverschlossenes Gebinde mindestens 1 Jahr lagerstabil.
Bei tieferen Temperaturen den Werkstoff vor der Verarbeitung bei ca. 20°C lagern.

Hinweis

Chemikalienbeständigkeitstabelle in Anlehnung an DIN EN ISO 2812-3:2007 bei 20°C.
Beanspruchungsstufen gem. TRWS 132/1997 Ausführung von Dichtstoffen.
Siehe System-Merkblatt Disboxid Gewässerschutz-Systeme.

Gutachten

  • 9-1001: Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, Z-59.12-349, Disboxid WHG-AS Neu; DIBt, Berlin.
     
  • 9-1003: Prüfung der Rutschhemmung, Disboxid WHG-AS Neu R 12 V6; MPI, Materialprüfinstitut Hellberg, Adendorf.

Verpackung / Gebindegrößen

30 kg Gebinde (Masse: 24 kg Blechhobbock, Härter: 6 kg Blecheimer). 

Verarbeitung

Siehe System-Merkblatt Disbon Gewässerschutz-Systeme.

Mischungsverhältnis

Grundmasse : Härter = 4 : 1 Gew.-Teile.

Reinigung & Pflege

Allgemeine Reinigungshinweise und Pflegeempfehlungen für Disbon Fußböden beachten.
Die produktspezifischen Pflegeempfehlungen sind beim Avenarius-Agro Kunden-Service-Center erhältlich.

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unsere Projektberater.

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support