Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Disboxid 948 Color Chips

PGS 50 54 40

Kunststoffchips zur individuellen Oberflächengestaltung von Disbon-Bodenbeschichtungen im Innenbereich.
Größe: 3 - 4 mm

Verbrauch: ca. 30 g/m²
Schwarz
Weiß
Hellblau
Hellgrau
Rot
Gelb
Levante C1
Murano C1
Murano C3
Sierra C2
Glimmer Silber
Glimmer Gold
Art.-Nr.: Farbton: Packung:
23240001 Schwarz 1 kg
23250001 Weiß 1 kg
23110001 Hellblau 1 kg
23120001 Hellgrau 1 kg
23230001 Rot 1 kg
23100001 Gelb 1 kg
003010001 Levante C1 1 kg
mehr ...

Verwendungszweck / Eigenschaften

Kunststoffchips bzw. -glimmer zum Einstreuen in Bodenbeschichtungen zur individuellen
Oberflächengestaltung.

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

Durchgefärbte Farbflocken

Farbtöne

Weiß, Schwarz, Hellgrau, Gelb, Rot, Murano C3 (Blau), Lavante C1 (Braun)

Verpackung / Gebindegrößen

1 kg

Auftragsverfahren

Color-Chips mit einer Trichterpistole (Lochgröße 10 mm) mit ca. 2 bar stoßweise in die Fläche einblasen. Durch kreisende Bewegung gleichmäßig die Fläche bearbeiten. Beim Einstreuen von Hand kleine Mengen hochwerfen und in die Fläche fallen lassen. Materialanhäufungen vermeiden um ein gleichmäßiges Erscheinungsbild zu erzielen.

Mischungsverhältnis

Alle Farbtöne sind im beliebigen Mischungsverhältnis mischbar.

Verbrauch

Für ein offenes Dekorbild ca. 20 - 40 g/m². Höhere Verbrauchswerte können je nach Farbton zu einem ungleichmäßigen Oberflächenbild und zu einer Überlagerung von Color-Chips führen.

Trocknung / Trockenzeit

Nach ausreichender Wartezeit abgechipste Fläche im Innenbereich mit Disbopur 458 PU-AquaSiegel oder mit Disboxid 422 E.MI ClearCoat gemäß Technischer Information versiegeln.

Geeignete Untergründe

Frisch aufgetragene, glatte Bodenbeschichtungen auf Basis Epoxidharz oder Polyurethanharz. Ggf. erforderliche Entlüftung mit einer Stachelwalze muß vor dem Einstreuen der Color-Chips erfolgen. Die Hautbildung auf der Beschichtung darf noch nicht eingesetzt haben, da sonst keine ausreichende Einbindung erfolgt. Geeignet für alle DISBON Bodenbeschichtungen. Grundsätzlich dürfen die Color- Chips nicht bei ESD-, Antistatik- und WHG-Systemen appliziert werden.

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.