Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

DisboSEAL® 226 Rissfüller

Für die Ausbesserung von Beschädigungen in Struktur- und Reibeputzen, zur Abdichtung von Rissen und Fugen in Mauerwerk, Porenbeton, Stein, Putzflächen sowie auf rohem und eloxiertem Aluminium, Holz, Hart-PVC, etc. Auch geeignet zur Verklebung von EPS-Dämmplatten auf saugenden Untergründen. Nicht für Dehnfugen geeignet.

  • Avenarius_Agro_Loesemittelfrei
  • Neues Produkt
Plastoelastischer Dispersions-Acryl-Dichtstoff, der durch seine Struktur ein putzähnliches Aussehen erzielt
nach Bedarf
Art.-Nr.: Farbton: Packung:
991271 Weiß 310 ml Kartusche
Preis und Lieferzeit auf Anfrage!

Verwendungszweck

Für die Ausbesserung von Beschädigungen in Struktur- und Reibeputzen, zur Abdichtung von Rissen und Fugen in Mauerwerk, Porenbeton, Stein, Putzflächen sowie auf rohem und eloxiertem Aluminium, Holz, Hart-PVC, etc. Auch geeignet zur Verklebung von EPS-Dämmplatten auf saugenden Untergründen. Nicht für Dehnfugen geeignet.

Eigenschaften

  • lösemittel-, isocyanat-und silikonfrei 
  • überstreichbar
  • überputzbar
  • putzähnliche Struktur
  • UV- und witterungsbeständig

Farbtöne

Weiß

Technische Daten

  • Basis: Acrylpolymer
  • Reaktionssystem: Dispersion
  • Strukturkorn: weißer Marmor bis 1 mm Durchmesser
  • Hautbildung: 10 Minuten
  • Aushärtung: 1 bis 2 Wochen, je nach Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Fugendimension
  • Shore-Härte A: ca. 30 (DIN ISO 7619)
  • UV-Beständigkeit: gut (ISO 4892)
  • Wasserdampfdiffusionswiderstand: ca. 3.500 µm
  • Dichte:                                           ca. 1,75 g/cm³  (DIN EN ISO 10563)        
  • Zulässige Gesamtverformung:      10%
  • Trockentemperaturbeständigkeit:  -25 bis 80 °C    
  • Schwund:                                       ca. 10 % (DIN EN ISO 10563)

Hinweis

Überstreichbar mit den handelsüblichen Dispersions- u. Alkydharzfarben. Trotzdem bitte unbedingt Vorversuche durchführen. Bei statischen Fugen mit geringer Bewegung (max. 5 %) darf Acryl nach vollständiger Trocknung überstrichen werden, d.h. der Dichtstoff darf nur dann vollflächig überstrichen werden, wenn der aufgebrachte Anstrich die Bewegungen des Dichtstoffes ohne Beschädigungen ausgleichen kann.

Während der Aushärtung DisboSEAL 226 vor Frost u. Regen schützen. Die Durchreaktion (Abtrocknungsvorgang) wird bei niedrigen Temperaturen verzögert. 

Nicht zur Abdichtung auf Glas, glasierten Untergründen, Dehnungsfugen im Hochbau, im Sanitärbereich, auf Marmor/Naturstein, Bitumen, Teer oder Weichmacher-abgebenden Untergründen, auf unbehandelten (nicht geprimerten) metallischen Untergründen, im Tiefbau sowie Fugen mit ständiger Wasserbelastung (z.B. erdberührte Betonflächen).

Verpackung / Gebindegrößen

310 ml Kartusche / 20 St. pro Karton

Lagerung

Kühl, trocken und frostfrei. Originalverschlossenes Gebinde 24 Monate lagerstabil.

Qualitätssicherung

Hochwertige Produkte bedürfen einer strengen Kontrolle von Rohstoffen und deren Verarbeitung. Hauseigene Chemiker stellen diese Qualität von Eingang bis Ausgang der Ware sicher. AvenariusAgro produziert nach dem TÜV-geprüften und zertifizierten Qualitätsmanagementsystem ISO 9001-2015 und wurde mit dem Responsible Care Zertifikat ausgezeichnet.

Oberflächenvorbereitung

Die Untergründe müssen tragfähig, staubfrei, sauber, trocken und frei von trennend wirkenden Substanzen sein.

Auf mineralischen Untergründen kann durch Vorgrundierung einer Lösung bestehend aus 1 Teil DisboSEAL 226 und 2 Teilen Wasser eine Haftverbesserung erzielt werden.

Bitte unbedingt Haftversuche durchführen!

Verarbeitungsbedingungen

+5 bis 35 °C

Verarbeitung

Fugen mit PE-Rundschnur (DisboSEAL 265) vorstopfen und auf richtige Fugentiefe fixieren. Minimale Fugenbreite 5 mm, maximale Fugenbreite 25 mm. Zur Vermeidung von Beschädigungen nur stumpfe, glatte Stopfwerkzeuge verwenden. Wenn im Anschlussbereich keine fachgerechte Fugenausbildung vorhanden ist (min. 5 x 5 mm) oder die Abdichtung in Form einer Dreiecksfase ausgeführt wird, muss mit einer Kohäsionsrissbildung im Dichtstoff gerechnet werden. Ungeeignet sind öl-, teer- oder bitumenhaltige Hinterfüllmaterialien sowie Materialien auf Naturkatschuk-, Chloropren- oder EPDMBasis.

Zur Erzielung optisch einwandfreier Fugen empfehlen wir das Abkleben der Fugenränder mit einem geeigneten Klebenband. DisboSEAL 226 blasenfrei in die Fuge einbringen. Fuge vollständig ausfüllen. Den Dichtstoff nach dem Ausspritzen mit einem geeignet geformten Spachtel glätten. Hierzu kann der Dichtstoff mit Wasser (kein Glättmittel) leicht besprüht und anschließend abgezogen werden. Es ist zu beachten, dass die mineralische Körnung zu Kratzspuren führen kann. Um ein Aufreißen der sich bildenenden Haut zu vermeiden, das Klebeband sofort abziehen.

Werkzeugreinigung

Frisches, noch nicht abgebundenes DisboSEAL 226 kann mit Wasser entfernt werden. Ausgehärtetes DisboSEAL 226 kann nur mechanische mit Hilfe eines geeigneten Werkzeuges (z.B. Abziehklinge) entfernt werden.

Hinweise

Sofern es sich um ein kennzeichnungspflichtiges Produkt handelt beachten Sie bitte das Sicherheitsdatenblatt auf unserer Website und die Hinweise auf dem Gebinde-Etikett.

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unsere Projektberater.

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support