Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Ravenit Vergussmörtel

1-komponentigern hydraulisch abbindender Mörtel, chloridfrei, frost-tausalzbeständig (XF4) für den starren Verguss von Hohlräumen in Bauteilen aus Beton. Bindet aufgrund einer leichten Quellung schrumpffrei aus.
Druckfestigkeit nach 24 Stunden bei 20°C ≥ 30 N/mm²
Druckfestigkeit nach 28 Tagen bei 20°C ≥ 75 N/mm²

  • CE-Zeichen
Schwindkompensierter Trockenmörtel
2,2 kg/l Hohlraum
Art.-Nr.: Farbton: Packung:
310727 grau 25 kg

Beschreibung / Werkstoff

Pulvriger Fertigmörtel mit mineralischen Füllstoffen. Bindet unter Wasserzugabe hydraulisch ab. Enthält Quellstoffe. Rascher Festigkeitsanstieg. Frei von korrosionsfördernden Bestandteilen.

Verwendungszweck

Starrer Verguss von Fugen und Hohlräumen bei Bauwerken aus Beton bzw. gegen angrenzende Stahlflächen; für Kranbahnschienen; Verankerung von Maschinenfundamenten;
Verguss von Leitplanken und Geländern; Unterfütterung von Fundamentplatten und Widerlagern.
Sanierung kleiner Schadstellen auf waagrechten Betonflächen.
Nicht für flächigen Verguss verwenden.

Eigenschaften

Ravenit Vergussmörtel besitzt gute Fließeigenschaften, bindet aufgrund einer leichten Quellung schrumpffrei ab, ist schon nach einem Tag belastbar und erreicht eine sehr hohe Festigkeit; gegen Druck- und Schlagbeanspruchung, sowie Erschütterung sehr widerstandsfähig. Frost-Tausalzbeständig XF4 (ÖNORM B 3329 bzw. EN 1504-3).

Farbtöne

Zementgrau.

Prüfzeugnisse/Zulassungen

  • ÖNORM EN 1504-6;
  • ÖNORM B 3329

Verpackung / Gebindegrößen

25 kg.

Lagerung

Im Originalgebinde trocken mind. 12 Monate lagerstabil.

Qualitätssicherung

Hochwertige Produkte bedürfen einer strengen Kontrolle von Rohstoffen und deren Verarbeitung. Hauseigene Chemiker stellen diese Qualität von Eingang bis Ausgang der Ware sicher. AvenariusAgro produziert nach dem TÜV-geprüften und zertifizierten Qualitätsmanagementsystem ISO 9001-2015 und wurde mit dem Responsible Care Zertifikat ausgezeichnet.

Verbrauch

ca. 2,2 kg Ravenit Vergussmörtel je Liter Hohlraum oder ca. 1,6 kg Ravenit Vergussmörtel Rapid je Liter Hohlraum bei Abmagerung mit Kies.

Mischungsverhältnis

ca. 3,2 l Wasser / 25 kg Sack.

Dichte

Rohdichte:
Frisch: 2,3 kg/l;
Nach Erhärtung: 2,2 kg/l.

Topfzeit

Ca. 20 Minuten bei +20°C. Danach darf angerührter Mörtel nicht mehr verarbeitet werden, auch nicht unter Zugabe von Wasser, sondern ist zu verwerfen.

Quellen

nach 24h 0,1% (ÖNORM B 3329)

Biegezugfestigkeit

5 MPa nach 1 Tag, 8 MPa nach 28 Tagen (gemäß ÖNORM B 3329)

Druckfestigkeit

30 MPa nach 24 Stunden, 75 MPa nach 28 Tagen (gemäß ÖNORM B 3329)

Füllvolumen

Fülltiefe:

  • Bei Flächenausmaß bis 50 x 50 cm: bis 75 cm Fülltiefe.
  • Bei Verguss von länglichen Maschinenfundamenten: bis 15 cm Fülltiefe.

Schwinden

Klasse Sk2 nach 90d (ÖNORM B 3329)

Ausziehwiderstand

<  0,6 mm (EN 1504-6)

Chloridionengehalt

<= 0,05% (EN 1504-6)

Frostbeständigkeit mit Taumittelangriff

XF4 (ÖNORM B 3329 bzw. EN 1504-3)

Oberflächenvorbereitung

Der Beton muss fest, frei von losen und absandenden Teilen, Staub und Schmutz sein.
Reste von Entschalungsmitteln, insbesondere öl- und wachshaltige, müssen entfernt werden.
Ca. 6  - 24 Stunden vor Verguss bis zur kapillaren Sättigung des Betonuntergrundes vornässen; bei Verguss muss der Untergrund mattfeucht sein.
Stehendes Wasser muss entfernt werden (zB. durch Abblasen mit Druckluft).
Bei Anschluss von Stahlflächen (zB. Stahlschienen) müssen diese gut entrostet und sauber sein. Darauf ist eine Haftbrücke mit Agropox KC 220 Klebe- und Stopfmörtel aufzutragen und dann nass in nass der Ravenit Vergussmörtel einzubringen.

Verarbeitungsbedingungen

Verarbeitungszeit:
Ca. 20 Minuten bei +20°C. Danach darf angerührter Mörtel nicht mehr verarbeitet werden, auch nicht unter Zugabe von Wasser, sondern ist zu verwerfen.

Verarbeitungstemperatur

+5°C bis +25°C (Untergrund, Luft, Material).

Verarbeitung

Das notwendige Anmachwasser pro 25 kg Sack wird bis auf einen kleinen Rest, der später zur Einstellung der Konsistenz benötigt wird, im Mischgefäß vorgelegt.
Der pulverförmige Ravenit Vergussmörtel wird unter dauerndem, intensiven Mischen mit elektrisch betriebenem Rührgerät langsam und portionsweise zugegeben.
Die Mischung muss homogen und klumpenfrei sein.

Nachbehandlung

Die Oberfläche des aufgetragenen Mörtels mit Folie oder nassen Tüchern mind. 1 Tag lang abdecken. Vor Sonneneinstrahlung und Zugluft schützen, um eine optimale  Festigkeitsentwicklung sicherzustellen und das Auftreten von Schwindrissen zu vermeiden

Werkzeugreinigung

Mit Wasser.
Auf den Geräten ausgehärtetes Material kann mechanisch mit Hilfe von Zementan Betonlöser oder Agrofix-Lösung entfernt werden.

Hinweise

Sofern es sich um ein kennzeichnungspflichtiges Produkt handelt beachten Sie bitte das Sicherheitsdatenblatt auf unserer Website und die Hinweise auf dem Gebinde-Etikett.

Produkte A-Z

Finden Sie unsere Produkte

Jetzt Kontakt aufnehmen

Finden Sie Profi-Verarbeiter oder unsere Produkte direkt in unseren 120 ProfiShops.  

Kontaktieren Sie direkt unsere Projektberater.

Kontaktieren Sie direkt unseren Firmenkunden-Support