Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Capalac Hochglanz-Buntlack, ca. RAL 9006 Weißaluminium

PGS 50 36 32

wie Capalac mix Hochglanz-Buntlack im Farbton weißaluminium. Zur Unterstützung der Trocknung wird ein Zusatz von ca. 8 % Capalac PU-Härter empfohlen.
Dichte: ca. 1,1 g/cm³
Verdünnung: Capalac Streichverdünnung 200, Spritzverdünnung 210 und Dupa-inn Verflüssiger.

Verbrauch: 80 - 120 ml/m²/A
Art.-Nr.: Farbton: Packung:
32280902 ca. RAL 9006 2,5 l

Beschreibung / Werkstoff

Für hochwertige, glänzende farbige Decklackierungen auf maßhaltigen Holzbauteilen, Metall und Hart-PVC im Außen und Innen-bereich sowie für Warmwasserheizkörper mit Ausnahme der Weißtöne.

Eigenschaften

  • Aromatenfreie Lösemittel.
  • Sehr gute Farb- und Glanzstabilität.
  • Hochglänzend.
  • Lange Offenzeit.
  • Sehr gutes Standvermögen.
  • Sehr gut deckend, hohe Kantenabdeckung.
  • Hohe Schlag- und Stoßfestigkeit.
  • Elegante, leichte Verarbeitbarkeit.
  • Hervorragender Verlauf.
  • Beständig gegen haushaltsübliche Reinigungsmittel und kurzzeitig gegen schwache Säuren und Laugen.
  • Hohe Wetter- und Lichtbeständigkeit.

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

Silikon-Alkydharz, lösemittelhaltig, aromatenfrei.

Farbtöne

Universell über ColorExpress tönbar, RAL 9006 (weißaluminium)

Glanzgrad

Hochglänzend.

Lagerung

Kühl und gut verschlossen. Von Zündquellen fernhalten.

Dichte

ca. 0,9-1,1 g/cm³ je nach Farbton

Verpackung / Gebindegrößen

1 l, 2,5 l, 10 l

Beschichtungsaufbau

 Tabelle siehe Folgeseite.

Untergrund Einsatz Untergrund-
vorbereitung
Imprägnierung Grundierung Zwischen-
beschichtung
Schluss-
beschichtung
Holz, Holzwerkstoff innen schleifen  - Capalac Vorstreichfarbe ggf. Capalac Hochglanz-Buntlack Capalac Hochglanz-buntlack
Holzbauteile außen BFS Nr. 18 Danske Imprägniergrund Capalac Vorstreichfarbe ggf. Capalac Hochglanz-Buntlack
Eisen, Stahl innen entrosten/
reinigen
 - Capalac mix AllGrund ggf. Capalac Hochglanz-Buntlack
  außen entrosten/
reinigen
 - 2x Capalac mix AllGrund ggf. Capalac Hochglanz-Buntlack
Zink innen BFS Nr. 5  -  Capalac 2K-Uniprimer 481 oder 2x Capalac AllGrund ggf. Capalac Hochglanz-Buntlack
  außen BFS Nr. 5  - Capalac 2K-Uniprimer 481 oder 2x Capalac AllGrund Capalac Hochglanz-
Buntlack
Aluminium, Kupfer innen BFS Nr. 6  - Capalac mix AllGrund ggf. Capalac Hochglanz-Buntlack
  außen BFS Nr. 6  - Capalac mix AllGrund Capalac Hochglanz-
Buntlack
Hart PVC innen/außen BFS Nr. 22  - Capalac mix AllGrund ggf. Capalac Hochglanz-Buntlack
tragfähige
Altanstriche
innen/außen anschleifen/
anlaugen
 - 1) Capalac mix AllGrund 1) Capalac Hochglanz-
Buntlack
unbeschichtete
Heizkörper
innen entrosten/
reinigen
 - Capalac mix AllGrund
bei 100 °C
Capalac Hochglanz-
Buntlack 2)
Werks. beschichtete
Heizkörper
innen anschleifen   - Capalac 2K-Uniprimer 481 Capalac Hochglanz-
Buntlack 2)

¹)  Schadstellen in Altanstrichen entsprechend des jeweiligen Untergrundes vorbehandel.
²) Auf Heizkörpern keine Weißtöne. Vergilbungsgefahr!

Hinweis: Bei Pulverbeschichtungen und Coil-Coating-Beschichtungen und anderen kritischen Untergründen vorab unbedingt Porbeflächen anlegen und Haftung prüfen.

Zwischen- und Schlussbeschichtung: Capalac Hochglanz-Buntlack

Verarbeitung

Capalac Hochglanz-Buntlack kann gestrichen, gerollt oder gespritzt werden.
Vor Gebrauch gut aufrühren und bei Bedarf mit Capalac Streichverdünnung 200,
Dupa Inn Verflüssiger 205 oder Spritzverdünnung 210 verdünnen.

Mindestverarbeitungstemperatur

Material-, Umluft- und Untergrundtemperatur mind. 5 °C. Verarbeitung RAL 9006:
Taupunkt beachten! (Untergrundtemperatur sollte mind. 3 °C über dem Taupunkt liegen!)

Verbrauch

ca. 90 - 120 ml/m³

Trocknung / Trockenzeit

Bei 20 °C u. 65 % rel. Luftfeuchtigkeit
nach 4 Stunden staubtrocken,
nach 8-10 Stunden griffest,
nach 24 Stunden überstreichbar,
nach 8-16 Stunden überspritzbar.
Bei niedrigen Temperaturen, höherer Luftfeuchtigkeit und großen Schichtdicken
verzögern sich die Trockenzeiten.

Werkzeugreinigung

Nach Gebrauch mit Streichverdünnung 200, Dupa Inn-Verflüssiger oder 
Spritzverdünnung 210.

Untergrundvorbereitung

Holzbauteile Holzoberflächen in Faserrichtung schleifen, gründlich reinigen und austretende Holzinhaltsstoffe wie z.B. Harze und Harzgallen entfernen. Scharfe Kanten brechen
(siehe BFS-Merkblatt Nr. 18).

Eisen, Stahl Eisen und Stahl auf den Normreinheitsgrad SA 21/2 (Strahlen) oder ST3
(maschinell) gem. DIN EN ISO 12944-4 vorbereiten.

Zink, Hart-PVC Ammoniakalische Netzmittelwäsche mit Schleifpad nach BFS Nr. 5 u. 22.

Aluminium, Kupfer (Kein Eloxal) Mit Nitroverdünnung oder phosphorsaure Reinigung mit Schleifpad nach BFS Nr. 6.

Altanstriche Altanstriche anschleifen und/oder anlaugen.
Nicht tragfähige Altanstriche entfernen. 

Geeignete Untergründe

Grundiertes und vorlackiertes Holz, Metall und Hart-PVC. Der Untergrund muss sauber, tragfähig, trocken und frei von trennenden Substanzen sein. Die Holzfeuchte darf bei Laubhölzern im Mittel& 12 % und bei Nadelhölzern im Mittel 15 % nicht überschreiten.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/d) 300 g/l. Dieses Produkt enthält mx. 300 g/l VOC.