Navigation überspringen

Webcontent-Anzeige

Histolith® Weißgrund

PGS 50 42 20
Pigmentierte Grundbeschichtung auf Silikatbasis, zur Haftvermittlung und zur Egalisierung der Saugfähigkeit.
Dichte: ca. 1,7 g/cm³
Verbrauch: ca. 150 - 200 ml/m²/A
Art.-Nr.: Farbton: Packung:
006280912 Weiß 12,5 l

Beschreibung / Werkstoff

Pigmentierte Grundbeschichtung zur Haftvermittelung und zur Egalisierung der Saugfähigkeit.

Verwendungszweck / Eigenschaften

  • hohe Untergrundhaftung
  • egalisiert die Saugfähigkeit
  • gutes Deckvermögen
  • hoch wasserdampfdurchlässig, sd-Wert = 0,03 m
  • lösemittelfrei

Bindemittelbasis / Wirkstoffe

Kaliwasserglas, Acrylharz, mineralische Pigmente und Füllstoffe.

Farbtöne

Weiß

Abtönbar mit Histolith Volltonfarben SI.

Lagerung

Kühl, aber frostfrei.

Dichte

ca. 1,7 g/cm³

Verpackung / Gebindegrößen

12,5 l

Beschichtungsaufbau

Verarbeitung: Unverdünnt, mit max. 3 % Wasser verdünnen.

Auftragsverfahren

Streichen, rollen oder spritzen mit Airless-Geräten.

Mindestverarbeitungstemperatur

+8 °C für Untergrund und Umluft.

Verbrauch

Ca. 150 - 200 ml/m² auf glattem Untergrund. Auf rauhen Flächen entsprechend mehr. Exakte Werte sind durch Arbeitsproben am jeweiligen Objekt zu ermitteln.

Trocknung / Trockenzeit

Bei 20 °C und 65 % rel. Luftfeuchte nach 4 - 6 Stunden oberflächentrocken und nach 12 Stunden überstreichbar. Bei niedriger Temperatur und höherer Luftfeuchte verlängern sich diese Zeiten.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit Wasser.

Untergrundvorbereitung

Neue Putze der Mörtelgruppen PI, PII und PIII:
2 - 4 Wochen stehen lassen. Sinterhaut mit Histolith® Fluat entfernen.

Alte ungestrichene Putze PI, PII und PIII und alte mineralische Anstriche:
Oberfläche gut reinigen. Minderfeste Schichten entfernen. An der Oberfläche absandende Putze mit Histolith® Silikat-Fixativ grundieren, verdünnt 2 : 1 bis 1 : 1 in Wasser.

Alte tragfähige, matte Dispersionsfarbenanstriche:
Oberfläche gut reinigen.

Gipsputze der Mörtelgruppe PIV:
Weiche Gipsputze zuvor mit Histolith® Spezialgrundierung festigen. Gipsputze mit Sinterhaut schleifen und entstauben und mit Histolith® Spezialgrundierung festigen.

Gipsplatten (Gipskartonplatten):
Spachtelgrate abschleifen. Weiche Gipsspachtelstellen zuvor mit Histolith® Spezialgrundierung festigen. Bei Platten mit wasserlöslichen, verfärbenden Inhaltsstoffen eine Grundbeschichtung mit Primalon Filtergrund fein.

Gipsbauplatten:
Direkt beschichten.

Beton:
Eventuell vorhandene Trennmittelrückstände entfernen.

Ziegelmauerwerk:
Oberfläche gut reinigen. Schadhafte Mörtelfugen ausbessern. Bei Ziegeln mit wasserlöslichen, verfärbenden Inhaltsstoffen eine Grundbeschichtung mit Primalon Filtergrund fein.

Leimfarbenanstriche:
Grundrein abwaschen und zuvor mit Histolith® Spezialgrundierung grundieren.

Glasgewebe-Wandbeläge:
Direkt beschichten.

Schimmelbefallene Flächen:
Schimmelbefall abwaschen. Nach Abtrocknung die Flächen mit Capatox einlassen und trocknen lassen.

Geeignete Untergründe

Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein. ÖNORM B 2230, Teil 2, beachten.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

dieses Produktes (Kat. A/a): 30 g/l (2010). Dieses Produkt enthält <1 g/l VOC.

Hinweise zum sicheren Umgang

Dieses Produkt ist keine gefährliche Zubereitung im Sinne des Chemikaliengesetzes und daher nicht kennzeichnungspflichtig. Bitte beachten Sie dennoch die beim Umgang mit chemischen Produkten üblichen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen. Für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Entsorgung

Sonderabfallverbrennung oder Problemstoffsammelstellen. Nicht mit dem Hausmüll entsorgen. Nicht in die Kanalisation, ins Erdreich oder in Gewässer gelangen lassen. Ungereinigte Verpackung wie Produkt entsorgen.

Abfallschlüsselnummer

57303 (gemäß ÖNORM S 2100)

EWC/EAK

08 01 12

Wassergefährdungsklasse

WGK 1, schwach wassergefährdend

Verwendungszweck

Nur zur gewerblichen Verwendung bestimmt.