CO2-neutrale Produktion

 

Seit 2008 produziert Synthesa in Perg alle Innen- und Fassadenfarben CO2-neutral. Wir haben über viele Jahre konsequent auf die Umstellung auf eine CO2-neutrale Produktion hingearbeitet. Unsere gesamte Wärmeenergie wird aus Mühlviertler Hackschnitzel
gewonnen und unser Strom kommt aus regionaler Kleinwasserkraft.

 

 

90 Prozent der Rohstoffe beziehen wir aus Österreich, zum Teil sogar aus der unmittelbaren Umgebung. Unsere gesamte Logistik
wird nach dem Prinzip der kürzesten Wege gemanagt.
 

 

Bereits seit Jahrzehnten ist Synthesa Pionier für umweltfreundliche Produkte:

 

  • 1961: die ersten wasserverdünnbaren Lacke Österreichs (Malerit, Acryllack)
  • 1972: die erste wasserverdünnbare Lasur (Schwedenlasur LF)
  • 1991: erste emissions- und lösungsmittelfreie Innendispersion Österreichs
  • 1992: erster wasserverdünnbarer Kossosionsschutzlack (KorroDeck)
  • 2004: das erste WDVS mit Hanffaser-Dämmplatte
  • 2005: Umstellung der Produktion auf Silobezug; dadurch Einsparung von vielen Millionen Papiersäcken
  • 2007 der Produktionsstandort Perg produziert ausschließlich wasserbasierte Produkte
  • 2013: das neue WDVS mit verbesserter Hanffaser-Dämmplatte aus eigener Produktion
  • 2014: EPS von Dalmatherm wird seit heuer mit polymeren Flammschutz, gänzlich ohne HBCD hergestellt