Navigation überspringen

Verschönerung mit minimalem Aufwand

Sauber, schnell und überzeugend: Mit CapaCoustic RasterFiXX gelingt die Renovierung von Akustikdecken ohne Beeinträchtigung der Schallabsorption. Die neuen RasterFiXX-Platten gibt es für das Deckenraster 62,5 x 62,5 cm. Das System kann für alle Deckensysteme mit gerader Kantenausführung verwendet werden. Foto: Caparol

Cleveres Rasterdecken-Renovierungssystem von Caparol jetzt auch bei Synthesa

Mit CapaCoustic RasterFiXX stellte Caparol, das deutsche Schwestern-Unternehmen von Synthesa, auf der Messe Farbe, Ausbau & Fassade in Köln ein vollkommen neues System zur professionellen Deckenrenovierung vor. Jetzt führt auch Synthesa das innovative System im Programm.

Es zeichnet sich durch minimalen Arbeits-, Material- und Zeitaufwand aus und führt zu einer perfekten Neugestaltung betagter, unansehnlich gewordener Rasterdecken. Der Clou: An Funktionalität büßt die vorhandene Akustik-Decke durch die Renovierung nicht ein und sieht im Anschluss wieder wie neu aus.

Bei Renovierungen vor allem in Behördenfluren und Büros, Schulen sowie Tagungsräumen von Hotels etc. sind modulare Deckenbekleidungen nach wie vor beliebt. Doch der Zahn der Zeit hinterlässt an den mineralischen Einlegeplatten und ihren metallischen Tragprofilen unschöne Spuren: Nikotinränder, Rostfahnen, Rußflecken, Wasserläufer oder einfach nur der scheinbar unvermeidliche Grauschleier oder Vergilbungen zeichnen sich je länger desto deutlicher auf den Plattenoberflächen ab und trüben die einstmals tadellose Optik.

Bis vor kurzem gab es kein professionelles Verfahren, um unansehnlich gewordenen Akustikdecken ohne Funktionsbeeinträchtigung zu neuem Glanz zu verhelfen. Einfaches Überstreichen funktioniert nicht, denn dabei geht die akustische Leistungsfähigkeit der Decken-Elemente verloren. Caparol hat sich daher mit dieser Problematik eingehend beschäftigt und präsentiert mit CapaCoustic RasterFiXX ein praxisgerechtes Renovierungssystem, das dem Malerhandwerk lukrative Zusatzgeschäfte bescheren kann.

Die Besonderheiten dieser einfach genialen Renovierungsmethode beruht im Wesentlichen auf nur zwei Arbeitsschritten: Die schmalen, vom Boden aus sichtbaren Tragschienenprofile sind gründlich zu reinigen; danach werden sie an Ort und Stelle mit Capacryl-Lack im Niederdruck-Spritzverfahren weiß oder farbig lackiert – ohne dass die umgebenden Deckenplatten vorher abgeklebt oder gar aus der Deckenkonstruktion entfernt werden müssten. Ein Arbeitsgang genügt. Durch den exakt einstellbaren Rundstrahl am Spritzgerät geht das Lackieren präzise, materialsparend und zügig vonstatten.

Die mehr oder minder stark verschmutzten oder verfärbten Oberflächen der Akustikplatten werden dann mit dem  CapaCoustic RasterFiXX – einem speziellen, weiß pigmentierten Glasfaservlies, das pro Quadratmeter nur 300 g wiegt und sich ganz einfach in die Tragschienenkonstruktion unter die Akustikplatten einlegen lässt, abgedeckt. Dazu wird jede einzelne Deckenplatte leicht angehoben und das RasterFiXX-Vlies zwischen Rasterschiene und Deckenplatte von Hand bündig eingefügt. Anschließend wird die Deckenplatte wieder abgesenkt. Dadurch wird das Vlies ohne zusätzlichen Klebstoff fixiert.

Viele Rasterdecken wurden und werden immer noch im Zuge von Renovierungsarbeiten mit Farbe beschichtet, ohne dass der vergleichsweise hohe Aufwand zu einem wirklich befriedigenden optischen Ergebnis führt. Gravierender dabei ist, dass die Schallabsorptionseigenschaft der Platten in den meisten Fällen beeinträchtigt wird oder sogar verlorengeht. Ein weiteres häufig angewandtes Verfahren sieht daher den kompletten Austausch der Deckenplatten vor. Dabei fällt allerdings viel Schmutz an, die alten Platten müssen außerdem teuer entsorgt werden, und beim Austausch sind große Mengen Material zu transportieren – je nach Plattendicke können schnell 5 kg pro Quadratmeter und mehr zusammenkommen. Mit CapaCoustic RasterFiXX gelingt die Renovierung von Akustikdecken schneller, sauberer, vor allem aber ohne Beeinträchtigung der Schallabsorption.

Die RasterFiXX-Platten gibt es für das Deckenraster 62,5 x 62,5 cm, eine Verpackungseinheit beinhaltet 46 Platten, was ca. 18 Quadratmeter Deckenfläche entspricht. Das System kann für alle Deckensysteme mit gerader Kantenausführung verwendet werden. Gut zu wissen: Das neue Vlies von Synthesa ist nicht brennbar.