Navigation überspringen

Good Lack Tour wurde zur Feel Good Tour

Lacke und Lasuren sind üblicherweise kein Thema, das Emotionen hervorruft. Auf der „Good-Lack-Tour“, zu der Synthesa eingeladen hatte, war die Stimmung unter den eingeladenen Maler-Profis allerdings ausgesprochen gut. Das lag einerseits an den lebhaften Vorführungen der Synthesa-Experten, andererseits an den hochwertigen Produkten.  

An drei Synthesa Standorten ging die Tour über die Bühne: in Kematen bei Innsbruck, in Rankweil (Vorarlberg) und in Salzburg Wals. Die Gäste waren eingeladen, an jeweils drei Stationen den Live-Vorführungen zu folgen. An der ersten Station gab es Tipps und Tricks für die richtige Anwendung der Bautenlacke aus dem Hause Caparol. Hier sorgte Caparol Produkt-Betreuer Diego Gomez-Velazquez mit spanischem Temperament und deutscher Gründlichkeit für gute Laune.

Synthesa-Produktmanagerin Elisabeth Kernstock präsentierte fachkundig die erfolgreichen Lasuren der Reihe DANSKE. Hier stand die richtige Verarbeitung mit der perfekten Aufbringmenge und mit dem korrekten Werkzeug im Mittelpunkt.

Wie man Spritzlacke effizient und sauber mit Airlessgeräten aufbringt, führte Synthesa Anwendungs-Techniker Christian Marx vor. Hier konnten sich die Gäste auch selber am Gerät versuchen.

Organisiert hatte die Tour von Erwin Schön, der bei Synthesa als Produktmanager für Lacke und Lasuren verantwortlich zeichnet.