Navigation überspringen

Ferienparadies Synthesa

{name=Bilder, data=/documents/45031/60896/web_Synthesa_W1_198.jpg, type=document_library, options=[], uuid={name=uuid, data=85252265-7429-4f0c-8cdd-844c64db3fb9, type=text, options=[]}, width={name=width, data=0, type=text, options=[]}, Bild-Text={name=Bild-Text, data=Die Kids von Synthesa-MitarbeiterInnen bei einem der Ausflüge., type=text, options=[]}}
Die Kids von Synthesa-MitarbeiterInnen bei einem der Ausflüge.

Bereits zum vierten Mal bot Synthesa in Perg seinen MitarbeiterInnen die Möglichkeit zu einer Ferienbetreuung ihrer Kinder. Ein weiterer Baustein des Perger Unternehmens für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ihrer Arbeitnehmer.

„Die langen Sommerferien sind eine große Herausforderung, vor der arbeitenden Eltern stehen. Mit der Ferienaktion können wir für etwas Entlastung sorgen“, sagt Synthesa CEO Georg Blümel. Familienfreundlichkeit ist für Österreichs größten Baufarben-Produzenten seit jeher ein wichtiges Anliegen. Neben Teil- und Gleitzeit bietet das Unternehmen auch die Möglichkeit zu individuellen Home-Office-Vereinbarungen.

Drei Wochen lang, von Ende Juli bis Mitte August, hatte die Langeweile bei der tollen Vielfalt an spannenden, kreativen, lustigen, unterhaltsamen und sportlichen Aktivitäten sowie Ausflügen und Spielen, keine Chance! Die Synthesa-Arena, das Schulungs-Zentrum des Konzerns, wurde dazu in ein Kinderparadies verwandelt. Betreut von den zwei angehenden Pädagoginnen Sonja Hackl und Katharina Damböck vom OÖ Familienbund genossen insgesamt 19 Kinder im Alter von vier bis elf Jahren das pädagogisch wertvolle Programm.

Als besonderes Highlight hatten die Kinder nach einem Drehbuch von Hannah Kratzer eigenständig ein Theaterprojekt erarbeitet und Eltern und Großeltern zur Aufführung eingeladen. Der anhaltende Applaus für die tolle Leistung war den kreativen Kids sicher.
Mitorganisiert und unterstützt wurde die Aktion von der Synthesa-Mitarbeiterin Angela Tober.