Pressemitteilungen 2015

« Zurück

Deutscher Bau-Preis für das Hanfdämmsystem

12.08.2015

Das ausgezeichnete Fassadendämmsystem basiert auf einer Dämmplatte aus natürlichen Hanffasern, die einen sehr guten Schutz gegen sommerliche Wärme, Schall und Kälte bieten.

 

Die Öko-Innovation aus Perg macht auch in Deutschland Furore. Nach der Auszeichnung mit dem OÖ. Umweltpreis, dem Österreichischen Klimaschutzpreis und dem EnergieGenie gab es jetzt für die Hanfdämmung aus dem Hause Synthesa den Preis eines renommierten deutschen Architektur-Magazins.

 

Die Expertenjury der Architekturfachzeitschrift DETAIL kürte das ökologische Dämmsystem zum Gewinner in der Kategorie Green. „Wir freuen uns sehr über den DETAIL Produktpreis 2015. Als nachwachsenden Rohstoff für die Dämmung sehen wir Hanf unter ökologischen Gesichtspunkten als richtungsweisende Lösung", so Caparol-Produktmanager Andreas Kamp: „Der Jurypreis zeigt, dass wir mit dieser Innovation auf dem richtigen Weg sind." Seit heuer ist das von Synthesa entwickelte und vertriebene Dämmsystem auch bei der deutschen Konzern-Mutter Caparol (DAW-Gruppe) im Portfolio.

 

In der Kategorie Green wurden Bauprodukte, -systeme und -materialien ausgezeichnet, die ein nachhaltiges Planen und Bauen fördern sowie in der Herstellung, der Verarbeitung, der Nutzung und der Wiederverwertung umweltfreundlich sind. Der Jurypreis weist Dämmen mit Hanf als neue Generation der Wärmedämmung aus: nachwachsend, nachhaltig und natürlich.  

 

Das Rohmaterial Hanf kann jedes Jahr geerntet werden und bindet mehr CO2 als während des gesamten Produktionsprozesses verbraucht wird. Das Produkt spart durch seine guten Wärmedämmeigenschaften Heizenergie ein und bietet ein gesundes natürliches Wohnklima.

Mehr Infos unter www.hanfdämmung.at