Pressemitteilungen 2014

« Zurück

Von der Kriegsruine zum Versöhnungs-Symbol

22.07.2014

Farbenpracht wie aus 1000 und einer Nacht in den Kuppeln des rekonstruierten Rathauses von Sarajevo.
 
Das historisch bedeutsame Rathaus von Sarajevo wurde unter österreichischer Beteiligung und mit Perger Know how wieder hergestellt.
 
Ein geschichtsträchtiges Gebäude feiert heuer Wiederauferstehung aus den Trümmern eines unmenschlichen Krieges: Die Vijecnica – das alte Rathaus und die spätere Nationalbibliothek von Sarajevo wurde heuer nach mehrjährigem Wiederaufbau in einem berührenden Festakt den Einwohnern zurückgegeben. Am 28. Juni war sie Schauplatz einer europäischen Gedenkfeier „100 Jahre 1. Weltkrieg" mit den Wiener Philharmonikern. 
Mit seiner farbenprächtigen maurischen Ornamentik verbreitet das 1894 eröffnete, seit 1948 als Nationalbibliothek genutzte, und im Bosnienkrieg im Jahre 1992 fast völlig zerstörte Rathaus von Sarajevo wieder orientalische Lebensfreude und Sinnlichkeit. Beim Granatenbeschuss auf die Stadt und auf das Rathaus war das Gebäude vor 22 Jahren in Flammen aufgegangen. Übrig geblieben waren damals mit Ruß bedeckte Ruinenreste. 
 
Wie Phönix aus der Asche
Behutsam wurden die einzelnen Gebäudeteile nach Ende des Krieges in mehreren Bauetappen fachgerecht restauriert bzw. rekonstruiert. Fast 18 Jahre dauerte der Wiederaufbau. Dass die Wiederherstellung so erfolgreich verlief, verdankt es auch der detailgenauen Innenrestaurierung mit Histolith-Denkmalschutz-Produkten von Caparol (Vertrieb Synthesa, Produktionsstandort Perg OÖ). Denkmalschützer und Restauratoren stützen sich dabei auf die jahrzehntelange Erfahrung von Caparol. 

 

Maurische Formen und Ornamente prägen die Festhalle der Vijecnica.
Die farbliche Innengestaltung erfolgte unter Mithilfe österreichischer Experten.
Die Denkmal-Schutzfarben kommen von Caparol/Synthesa.
Die aufwändige Kasettendecken im neumaurischen Stil wurden farblich von der Synthesa-Partnerfirma Colorpaleta gestaltet.