Pressemitteilungen 2014

« Zurück

Gleichenfeier im Zeichen des Elefanten

02.06.2014

Gleichenfeier in luftiger Höhe: Dipl.-Ing. Michael Schmidt (Projektleiter ELK), Mag. Hermann Baschinger (Synthesa), Karl Schindl (ELK-Management), Dipl.-Ing. Dr. Paul Lassacher (Synthesa), Dipl.- HTL-Ing. Gerhard Enzenberger (Synthesa), Ing. Franz Payreder (Synthesa).

Neue Synthesa Kompetenz-Schmiede in der Dirnbergerstraße nimmt Form an

Knapp vier Monate nach Grundsteinlegung für das neue Schulungs- und Anwendungstechnik-Zentrum feierte das Perger Paradeunternehmen Gleichenfeier. Der zweiteilige Gebäudekomplex in Holzriegelbauweise wird ab Frühsommer auch als Bürogebäude genützt und ist ein Aushängeschild in Sachen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit.

Dieser Neubau, der gegenüber dem Stammsitz von Synthesaauf rund 4000 m² entsteht und ca. 1.900 m² Nutzfläche bietet, wird ein multimedial ausgestattetes Schulungszentrum mit Kinobestuhlung sowie großzügige Räumlichkeiten für die Anwendungstechnik beherbergen.

Zur traditionellen Firstfeier in luftiger Höhe gesellten sich neben den Synthesa Geschäftsführern Mag. Hermann Baschinger , Dipl.- HTL-Ing. Gerhard Enzenberger, Dipl.-Ing. Dr. Paul Lassacher auch Dipl.-Ing. Michael Schmidt und Karl Schindl von der ausführenden Baufirma ELK. 

In der anschließenden Besichtigung des Schulungsgebäudes konnte man einen ersten Blick in den zukünftig multimedial ausgestatteten Vortragssaal für rund 100 Personen werfen. In wenigen Monaten werden hier Kunden- und Mitarbeiterseminare sowie Fachvorträge im modernsten Ambiente stattfinden. Österreichs größter Baufarbenhersteller und einer der bedeutendsten Anbieter von Wärmedämm-Verbundsystemen lässt sich seine Wissens-Schmiede einiges kosten: „Wir investieren damit auch in die Kompetenzführerschaft," betont Forschungs-Chef Paul Lassacher.

Der ganze Komplex ist ein Aushängeschild für umweltbewusstes und Ressourcen schonendes Bauen. Modernste Dämm- und Klimatechnik wird die gesetzlich vorgeschriebene Energieeffizienzklasse um 60 Prozent unterschreiten. Den wichtigsten Beitrag dazu liefern die Produkte von Synthesa selbst: An der Fassade des Schulungszentrums kommt die mit dem Klimaschutzpreis 2013 ausgezeichnete Hanffaser-Dämmplatte zum Einsatz, am Bürohaus die Dalmatiner Premium Dämmplatte. Das neue Werk Dalmatherm für die Produktion der Dalmatiner-Dämmplatten wurde erst im Frühjahr des vergangenen Jahres eröffnet.

Perg, Februar 2014
Das neue Schulungszentrum gegenüber dem Stammsitz an der Dirnbergerstraße wertet den Synthesa-Standort Perg weiter auf. Das Musterbeispiel an Energieeffizienz eröffnet in Frühsommer.
Dipl.-Ing. Dr. Paul Lassacher, Dipl.-Ing. Michael Schmidt (Projektleiter ELK), Karl Schindl (ELK-Management), Johannes Wilhelm (Bauleiter), Mag. Hermann Baschinger, Dipl.- HTL-Ing. Gerhard Enzenberger.
Der im Innenausbau befindliche multimediale Vorführsaal mit Platz für 100 Personen.
Das großzügige künftige Foyer für die Schulungsteilnehmer.